Haben Sie (als IT Betreiber) schon einmal das Gefühl gehabt, dass eine gerade eben erst verteilte Anwendung in der Performance etwas hinkt? Dass der Server nur die Hälfte der maximal zulässigen Nutzer verkraftet oder die Latenzzeiten unerwartet hoch sind? Klafft eine Lücke zwischen den Versprechungen des Herstellers (oder der eigenen Entwicklungsabteilung) und den realen Werten?

Wollen Sie (als Softwarehersteller) die eigene Software optimieren und herausfinden, ob es irgendwo einen Flaschenhals gibt oder sich ‚nur‘ viele kleine Verzögerungen addieren? Oder auch, wie sich Ihre Anwendung bei unterschiedlichen Lastzuständen verhält?

Gleichwohl, was der Treiber ist, man braucht einen Plan. Wie soll vorgegangen und was soll in welcher Reihenfolge getestet werden?

Die Microsoft Testing Services bieten Ihnen ein breites Spektrum an Services sowohl für Softwareentwicklungsfirmen (ISVs) als auch für große Industrieunternehmen.

clip_image001

Ein tiefgehendes umfangreiches Scoping ist erforderlich, um am Ende ein Maximum an ROI und zufriedene Kunden zu haben. Scoping bedeutet hier, dass Bedarf und Kontext mit dem Kunden besprochen wird. Damit wird sichergestellt, dass genau verstanden wurde, wo der Bedarf besteht und damit genau auf dieses Ziel hingearbeitet werden kann.

Das Performance Assessment (i.d.R. mehrfach während des gesamten Prozesses durchgeführt) bringt Flaschenhälse zutage und läßt möglicherweise schon auf Probleme mit der darunter liegenden Infrastruktur schließen. Es geht in dieser Phase um Test Methodologie, Smoke Tests, isolierte Tests ausgewählter Infrastrukturkomponenten und schließt mit einem zusammenfassenden Bericht ab. Das Ganze kann praktisch für jedwede Lösung gemacht werden, die auf Microsoft Technologie beruht.

Das Herz des Services sind Test Sprints, die zwischen 1 und 3 Wochen dauern und in folgende Phasen aufgeteilt werden können:

clip_image002

Kurz gesagt, es werden hier systematisch Probleme herausgearbeitet, analysiert und beseitigt. Scrum-affine Entwickler werden jetzt eine (gewollte) Analogie zu einem Sprint im selbigen Prozess erkennen. Besonders wichtig ist es hier, konkrete Ziele, den Zeitrahmen, Lastprofile und andere Kriterien herauszuarbeiten, die Einfluss auf das Gesamtziel haben, und diese zu gewichten. Die Änderungen und Ergebnisse werden dokumentiert, um im Nachhinein Aussagen darüber treffen zu können, welcher Parameter was am Gesamtsystem beeinflusst hat.

Ein Team von Spezialisten arbeitet in dieser Phase direkt mit dem Kunden am Ausmessen und Optimieren der Lösung. Das kann direkt vor Ort beim Kunden passieren oder auch im Microsoft Lab. Letzteres hat den Vorteil, dass zum einen die Produktivumgebung nicht beeinflusst wird und zum anderen relativ leicht Komponenten der Umgebung (Hard- und Software) ausgetauscht werden können.

In der (optionalen) Remediation Phase wird auf breiterer Ebene als in den einzelnen Sprints an den gefunden Punkten gearbeitet, was dann auch architekturelle oder infrastrukturelle Änderungen nach sich ziehen kann. Testing Services bietet Unterstützung durch Experten auf den jeweiligen Fachgebieten.

Sollen bestimmte Konzepte wie High Availability oder Fail-Over Szenarios berücksichtigt werden, kommen sog. Operational Concepts ins Spiel. Dabei können die Betriebskonzepte des Kunden überprüft und empirisch im Lab „durchgespielt“ werden. Hier kommt dann zutage, ob sich die vielen regelmäßigen Backups tatsächlich zum Wiederherstellen eigenen bzw. der Notfallplan in der Praxis tatsächlich funktioniert. In der nachgestellten Kundenumgebung in unserem Lab können für solche Fälle eben mal ‚versehentlich‘ wichtige Daten gelöscht werden. Dann stellt sich schnell heraus, ob das Betriebskonzept (hier Desaster Recovery) greift und wirklich vor Schaden schützt oder ob sich die zusammengebaute Theorie in der Praxis nicht bewährt.

Auch falls noch kein Konzept existiert, beraten wir bei der Erarbeitung eines solchen. Natürlich ganz individuell auf diejeweilige geschäftskritische Lösung zugeschnitten und im Lab getestet.

Testing Services bieten ebenfalls Standard- und angepasste Trainings, Workshops und Chalk Talks, die auf die individuellen Anforderungen der Kunden zugeschnitten werden. Hierbei werden Themen wie Load Testing, Unit Testing Mocking & Dependency Injection, Continuous Integration, Test-Prozesse und Test Management behandelt.

Der Process Review prüft Ihre existierenden Prozesse in den Bereichen Testing, Development und Betrieb und gibt Empfehlungen für Verbesserungen.

Wir gehen individuell auf Ihre Anforderungen ein und entwickeln ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Eine Case Study zum Thema finden Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach über mstsger[at]microsoft.com