Beschreibung

Die Windows PowerShell hat sich in den kurzer Zeit als das neue Werkzeug zum Automatisieren von administrative Aufgaben etabliert. In Windows Server 2008  R2 sind die wichtigsten Bereiche im Active Directory via PowerShell zu verwalten, in Windows Server 2012 noch weit mehr. In diesem Workshop wird vermittelt, wie komplexe administrative Aufgaben mit wenigen PowerShell Kommandos umgesetzt werden können.

Thema        

Der Workshop „Managing an Active Directory Infrastructure with Windows PowerShell“ hilft Unternehmen die:

•          Wiederkehrende Aufgaben automatisieren und effizienter arbeiten möchten

•          Durch Automation Fehler vermeiden und Aktionen zu dokumentieren möchten

•          Probleme via PowerShell schneller einzugrenzen wollen

 

Im Kurs wird durch den Trainer und detaillierten Labs, die grundsätzliche Vorgehensweise beim Automatisieren von Aufgaben im Active Directory vermittelt. Zusätzlich werden anhand von Beispielen und Labs Best Practices gezeigt. Ziel des Workshops ist es, Active

Agenda

Der Workshop zeigt, wie folgende Aufgaben bzw. Bereiche automatisiert werden können:

  •       Domain Controller promoten / demoten
  •       Verwalten von Benutzern, Gruppen und Computern
  •       Verwalten der Replikation und Abrufen von Replikationsdaten
  •       Inventarisieren der AD Struktur Abfragen diverser Systemdaten von Domain Controllern
  •       Auswerten der Event Logs
  •       Auslesen des AD Schemas
  •       Verwalten von Berechtigungen
  •       Generieren von Reports
    •    Benutzerkonten, die gesperrt oder nicht mehr benutzt werden
    •    Replikationsüberwachung
    •    Group Policies
    •    Trusts

 Zielgruppe  

Leitende IT Fachkräfte und Techniker, die für die Verwaltung und Pflege der Active Directory Umgebung verantwortlich sind. Wissen im Active Directory Bereich wird vorausgesetzt sowie Wissen über die PowerShell, wie das Benutzen der *-Object cmdlets, das Arbeiten mit grundlegenden Datentypen wie Strings, Integer und Arrays, Loops und If Anweisungen und das Erstellen von Funktionen. (Veranstaltungslevel 300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx