Beschreibung

Der Workshop führt den Teilnehmer in die Architektur der Exchange 2010 und Outlook 2010 Kalender Features ein. Anschließend werden die Logging Möglichkeiten zur Behandlung von Calendar-Issues vorgestellt, die Aktivierung der Logs, sowie deren Analyse in Bezug auf verschiedene End-User Szenarien. Dafür lernt der Teilnehmer Best-Practices und die erforderlichen Tools für das Troubleshooten von Calendar Issues kennen. Neben dem Fokus auf Exchange 2010 und Outlook 2010 wird in dem Workshop auch auf Office 2011 for Macintosh eingegangen. Unser Referent führt den Workshop in deutscher Sprache durch. Die Unterlagen für die Teilnehmer sind englisch-sprachig.

Agenda

  • Module 1: Introduction. This module provides a basic overview of the workshop topics, goals, and materials.
  • Module 2: Outlook 2010 Calendar Architecture. This module discusses key Outlook 2010 Calendar architectural components and features. Delegation design and best practices will also be covered.
  • Module 3: Exchange 2010 Calendar Features. This module discusses key Exchange 2010 Calendar features (such as the Calendar Attendant and Calendar Repair Assistant) and settings (PowerShell cmdlets and registry settings).
  • Module 4: Client and Server Logging and Tools. This module explains how to enable, locate and provide log files from Outlook and Exchange for further analysis by Microsoft Support.
  • Module 5: Issues and Troubleshooting. This module discusses several commonly known issues and the process for troubleshooting them.
  • Labs: In each module, several lab exercises are provided to enhance the students’ learning experiences.

  

Zielgruppe  

Der Workshop richtet sich an Exchange 2010 Administratoren und Outlook 2010 Help Desk Mitarbeiter, die für die Betreuung von Outlook Usern bei Support und Troubleshooting zuständig sind (Level:200-300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx