Mein Name ist Jens Häupel und ich bin Application Development Manager (ADM) bei Premier Services for Developers der Microsoft Deutschland GmbH. In den folgenden Blog Posts will ich einmal unsere Abteilung vorstellen und erzählen, was der Fokus von PSfD ist.

Zuerst einmal, was ist eigentlich ein ADM und was macht er? Wenn Sie die Rolle eines Technical Account Managers (TAM) kennen, dann sind wir fast schon am Ziel. Prozess- und Serviceberatung, Planung von proaktivem und reaktivem Unterstützungsbedarf wie Workshops, Code Reviews oder Onsite-Einsätzen und Bereitstellung von Ressourcen dafür ist ein Teil der Aufgabe. Der zweite Teil ist technischer, besser gesagt entwicklungstechnischer Natur. Jeder ADM ist auch ein Application Development Consultant und jeder einzelne hat technologische Fokusgebiete.

Diese Fokusgebiete nennen wir Cluster. Es gibt welche für Security, systemnahe Windows-Programmierung, SharePoint, Testing & Optimization, Office Development, Application Lifecycle Management (ALM) und SQL Server.

Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Da sind zum einen die Premier Field Engineers (PFE), auf bestimmte Gebiete spezialisierte und hochqualifizierte Development-Berater. Sie müssen akkreditiert sein, um bestimmte Workshops zu halten. Dann natürlich die ADMs selbst, aber auch Kollegen aus dem Support (CSS) und Consulting Services (MCS) können hinzugezogen werden.

Da auch wir nicht ständig Ressourcen in unbegrenzter Zahl zur Verfügung haben, erfordert es eine Planung, wann und wie diese Ressourcen zum Einsatz kommen. In der Regel brauchen wir 4 Wochen Vorlauf, es kann aber schon einmal mehr werden, wenn z.B. ein neues Produkt herauskommt oder Supportzyklen ablaufen. Bei der Planung arbeitet der ADM mit Ihnen zusammen, um frühzeitig diese Ressourcen allokieren und zum bestmöglichen Zeitpunkt bereitstellen zu können. Ad-Hoc Aktionen sind schon einmal möglich, dürfen aber nicht zur Regel werden.

Wir sehen unsere Hauptaufgabe in den proaktiven Leistungen und sind bestrebt, schon vor dem Auftreten von Problemen aktiv zu werden bzw. es gar nicht so weit kommen zu lassen. Deshalb ist ein reger Austausch zwischen ADM und Kunde in Bezug auf vorhandene Technologien und aktuelle Projekte ausschlaggebend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann kontaktieren Sie mich doch einfach.