Beschreibung

Das Design von Gruppenrichtlinien, die Administration als auch das Troubleshooting aller Variationen von Problemen in Bezug auf Gruppenrichtlinien wird für Unternehmen immer wichtiger. Wir möchten Sie mit diesem Premierworkshop inklusiver Hands-on-Labs dabei unterstützen, zum Thema Gruppenrichtlinien weiteres Wissen aufzubauen. Aus diesem Grunde haben wir den nachfolgend beschriebenen Premier Workshop organisiert und bereits vielfach erfolgreich immer wieder aktualisiert in den vergangenen Kalenderjahren ausgeliefert.

Thema        

Gruppenrichtlinien in Windows Betriebssystemen

Agenda

Grundlagen Gruppenrichtlinien:

 Einblick ins AD, Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz von Gruppenrichtlinien

Evolution der Richtlinien (Windows XP bis Windows 7 bzw. Windows Server 2003 bis Windows Server 2008 R2)

Vererbung und Hierarchien

Möglichkeiten zur Filterung


 Gruppenrichtlinien im Detail:

 Speicherort(e) der Konfigurationsdatei(en)

Abarbeitung Schritt-für-Schritt

Bekannte Stolperfallen, Probleme, Lösungen

 

Fehleranalyse, Auswertung und Dokumentation der eingesetzten Richtlinien:

 GPMC als Verwaltungs- und Analysewerkzeug

Troubleshooting von Policy Problemen

Abgrenzung GPO Core und CSE Abarbeitung

Hilfreiche Debug Logs

 

Windows Server 2008 (R2) Features:

 Möglichkeiten und Grenzen des ADM Templates – Neuerungen seit Vista / 2008

Group Policy Preferences

 

Zusätzlich:

Advanced Group Policy Management

  

Voraussetzungen

Grundsätzliches Verständnis und praktische Kenntnisse in „Active Directory“

Administration von Gruppenrichtlinien mit Hilfe der GPMC ist "daily business"

Zur besseren Selbsteinschätzung finden Sie folgend einen Fragenkatalog, der Ihnen zu einer besseren Orientierung weiterverhelfen soll:

 

Voraussetzung – Diese Fragen sollten Sie beantworten könne:

F: Wie verwalte ich Organisationseinheiten (OUs), Nutzer und Computer in einer Domäne?

F: Was ist die GPMC, wofür kann sie eingesetzt werden?

F: Kann eine Group Policy mehrmals an verschiedenen Stellen verlinkt werden (OUs, Standorte etc.)?

F: Können mit Group Policies nur Benutzereinstellung, Computereinstellungen oder beides verwaltet werden?

F: Seit welchem Betriebssystem gibt es die Group Policy Objects?

 

 Zielausrichtung – Sofern Sie folgende Fragen ohne nachzudenken beantworten können, erfahren Sie auf dieser  Veranstaltung nicht viel Neues.

F: Wie migriere ich Policies von einer Domäne in eine andere?

F: Wo sind meine Einstellungen aus der Policy gespeichert?

F: Kann ein Benutzer unterschiedliche Policy Einstellungen auf verschiedenen Computern erhalten?

F: Wo ist die Group Policy Information gespeichert?

F: Wohin schreiben wir Policy Processing Debug Informationen in Vista (falls aktiviert?)

 

Nice to have:

F: Auf welche Arten kann ich die Anwendung von Policies filtern?

F: Wo wird die Versionsnummer für eine GPO gespeichert

F: Wie oft prüft ein Client (nicht ein DC) standardmäßig ob es eine neue Version einer Policy gibt?

F: Wo sehen wir, welche Policy Settings für mich/meinen Computer angewendet werden?

F: In welcher Reihenfolge werden Policies abgearbeitet?

 

 Zielgruppe  

 

IT-Systemadministratoren, IT-Techniker, IT-Berater, IT-Infrastrukturarchitekten (Level 300)

 

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx