Für die Vereinten Nationen ist der 8. März der Internationale Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden. Kurz: Weltfrauentag. Ziel des Tages ist es, mehr Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern zu schaffen – auch und gerade im Arbeitsleben. 

Alleine schon angesichts des Fachkräftemangels und knapper Talente verwundert und erschrickt es gleichermaßen, dass die Geschlechterdebatte überhaupt noch geführt werden muss. Microsoft jedenfalls kann und will es sich gar nicht leisten, auf weibliche Nachwuchskräfte zu verzichten. Gleiches Gehalt für Männer und Frauen in gleichen Positionen ist für uns daher völlig selbstverständlich – und auch vom TÜV zertifiziert.

Das Gehalt kann aber nur die Basis für mehr Gleichberechtigung sein. Wesentlicher Erfolgsfaktor sind für uns flexible Arbeitsmodelle. Jeder Mitarbeiter – egal ob Mann oder Frau – kann Arbeitszeit und Arbeitsort selbst bestimmen und somit Familie und Beruf besser vereinen. Unsere Mitarbeiter können jederzeit im Home Office arbeiten, um zum Beispiel auf kurzfristige Krankheitsfälle der eigenen Kinder zu reagieren. Und wer seine Kinder am Nachmittag zum Fußballtraining oder Reitunterricht bringen möchte, kann sich einfach abends noch einmal an den Schreibtisch setzen. Wichtig ist nur, dass am Ende die Arbeitsergebnisse stimmen. Durch diese individuellen Angebote ist der Anteil an weiblichen Mitarbeitern bei Microsoft auf inzwischen 25 Prozent gestiegen. In unserem Nachwuchsprogramm „MACH“ liegt der Frauenanteil sogar bei rund 50 Prozent. Wer denkt, IT sei reine Männersache, ist bei uns an der falschen Adresse.

Mit der Initiative „Women IT Network“ haben wir zudem ein Netzwerk geschaffen, das Frauen in der IT-Branche zusammenführt. Dort lernen sich Frauen, die bereits im Berufsleben stehen, und Studentinnen technischer Studiengänge kennen, tauschen sich zu Herausforderungen und Entwicklungs- sowie Karrieremöglichkeiten aus und erfahren alles über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei Microsoft. 

Weitere Infos auch in der Pressemappe „Microsoft als Arbeitgeber“ und auf den Microsoft Social Media Kanälen: 

Pressemappe: http://www.microsoft.com/de-de/news/pressemappe.aspx?id=17  

Video “Modernes Arbeiten bei Microsoft Deutschland”: http://www.microsoft.com/de-de/news/video.aspx?id=335896   

Initiative „Women IT Network“: http://www.microsoft.com/de-de/corporate/women-it-network/default.aspx

Facebook: https://www.facebook.com/MicrosoftCareersDeutschland  

Twitter: https://twitter.com/MicrosoftPresse  

Blog der MACH Trainees: http://blogs.msdn.com/b/mach_germany/


Posted by Astrid Aupperle
Communications Manager Employer Branding