Alexandra und Aygen vom erfolgreichen Blog Willkommen im Bücherkaffee haben sich im Rahmen des Office365 Kreativwettbewerbs zum Thema „New Storytelling“ viele Fragen zur Digitalisierung von Literatur gestellt und auch beantwortet. Bewaffnet mit Surface, Office365 und Windows Phone sind sie dafür durch München gezogen.



Inwiefern wird die Digitalisierung die Literatur selbst und unsere Art zu lesen verändern? Kann man sich in einem Roman verlieren, auch wenn man ihn nicht auf gedrucktem Papier, sondern auf einem E-Book Reader liest? Im Folgenden gibt es Auszüge aus Alexandras und Aygens Projekt, ungekürzt ist es hier zu finden.

(…)

Social Media bietet eine moderne Form des Erzählens, des gemeinsamen Austauschs und genau hier findet eine ganz faszinierende Form von "New Storytelling" statt. Ein Ideenpool der besonderen Art entsteht. Wir haben unseren Facebook-Fans ein Foto vorgelegt und sie um einen spontanen Eindruck dazu gebeten: 

Wegweiser zur Aktion: KLICK!

Rebecca R. schreibt: "Das die Leute lieber normale Bücher lesen als die Zeitungen" 

Ulla L. schreibt: "Das ist doch ein eBook Reader? Also zwei Sachen fielen mir ein 1. Was scheren mich die Zeitungen, ich habe meinen Reader, klein und handlich. 2. Mein Reader wie 4711 - immer dabei." 

Silvia B. schreibt: "Mir sagt die Körperhaltung der Frau, dass sie Rückenschmerzen hat, weil sie vielleicht schon zu lange unterwegs ist und versucht beim Lesen, abgestützt den Rücken zu entspannen. Und natürlich ist das eine kluge Frau, dass sie sicherlich Lesen zum Hobby hat und das schon mit einem Reader :-)"  

Alexa S. schreibt: "Erster Gedanke: Man liest immer mehr online/eBook als Zeitungen. (Stichwort: Zeitungsdebatte)" 

Susi N. schreibt: "Mit einem guten Buch vergisst man sogar die heißesten News" 

Juliane B. schreibt: "Man kann sich die News auch bequem auf den Reader/Tablet holen und spart damit eine Menge Papier." 

Ilo Na schreibt: "Mach mal Pause :-)" 

Claudia T.G schreibt: "Das Buch ist sooo spannend, dass man in jeder freien Minute, egal wo, weiterlesen muss. <3" 

Monika G. schreibt: "Zeitungsapp :-)" 

Gisela M. schreibt: "Bücherjunkie. Jederzeit und überall eine Dosis:-)" 

Julia E. schreibt: "Lesen geht überall" 

Beate B. schreibt: "kalte Finger :-) und sehr spannende Lektüre!" Christian K. schreibt: "Eine neue Art der Erzählform bzw. eine Erzählform in einem neuen Medium."  

(…)

Unsere eigenen, ganz spontanen Impulsgedanken zu Lesen im digitalen Zeitalter, die zum Nachdenken und Diskutieren einladen: 

  • Flexibilität
  • Die Bibliothek in der Handtasche
  • große Auswahl - immer dabei
  • platzsparend
  • ONLeihe ermöglicht auch vom Sofa aus schnellen Zugriff auf neuen Lesestoff
  • Umweltfreundlich (da Papier sparend)
  • Der Einzelhandel muss agieren und aktiver werden.
  • Mobilität dank Cloud-Dienste
  • stets auf dem aktuellen Stand - zu jeder Zeit bestens informiert
  • breitgefächerte Streuung - es werden mehr Menschen erreicht
  • Social Reading (Lovelybooks & Co.)
  • direkte Verbindung zwischen Autor/in und Leser
  • Keine Preisbindung im eBook Bereich - Vorteil oder Nachteil?
  • der gläserne Leser durch eBooks
  • Animation durch interaktive Gestaltung
  • Neuen Möglichkeiten der  Piraterie muss Einhalt geboten werden (der DRM Schutz).
  • Onlineshopping - zeitunabhängiger Konsum möglich
  • permanenter Informationsfluss
  • Gerätesynchronisation - bietet Lesecomfort
  • Mehr Möglichkeiten für Autoren und Verlage
  • bessere Einbindung der Leser
  • schnellere und einfachere Veränderung von Text und Bild möglich
  • neue Möglichkeiten für Selfpublisher
  • leichtes Reisegepäck - easy travelling ;-) 

(…)

Aus unserem Gespräch mit Impulsgeber, Journalist und Blogger Richard Gutjahr möchten wir Euch dieses Zitat nicht vorenthalten: "Digitalisierung ist wie der Mauerfall" 

Kreativität lässt sich nicht in Zeit messen. Sie kommt in der Ruhe, von Herzen und ist Stimmungsabhängig. New Storytelling lebt von vielfältiger Kreativität und trifft den aktuellen Zeitgeist. Man sollte bewusst den Wandel der Zeit mitgehen, offen sein für Neues, neue Gedanken und Ideen zulassen, sich einfach treiben lassen.

einfach zulassen - #einfachmachen!

Posted by Henrieta Juhasz
Volontärin Corporate & Business Communications