Die Idee für ein Spiel zu haben, ist die eine Seite. Wenn es darum geht, das Spiel auf den Markt zu bringen, stehen Entwickler vor der Wahl: Auf welchen Endgeräten bzw. über welche Marktplätze soll das Spiel laufen? Am besten auf allen! Der Aufwand für Entwicklung und Anpassung an die verschiedenen Plattformen soll dabei so gering wie möglich bleiben.

Wer Halo 4 oder Soulcraft herausbringt, möchte Phone, PC oder Tablet genauso wie Windows, iOS oder Android in einem Dreh bedienen. Interoperabilität rechnet sich nun mal. 

Nur wie lässt sich das realisieren? Was steckt dahinter?
Wenn ein Spiel im Handumdrehen von 0 Null auf 100 geht, Zocker von San Francisco bis Tokyo in seinen Bann zieht und auf allen Plattformen verfügbar ist, muss ein Leistungsstarker Motor dahinter stehen. Führende Spieleschmieden haben sich deshalb für Windows Azure als ihre offene und flexible Cloud Plattform im Backend entschieden. Mit Windows Azure können sich Spieleschmiden auf das konzentrieren, was sie ausmacht: Ein großartiges Spiel. Im Erfolgsfall skaliert Windows Azure grenzenlos mit. So zog Halo 4 in den ersten fünf Tagen vier Millionen Augenpaare auf sich – über die verschiedensten Plattformen und Systeme hinweg.

Wir haben einige internationale und nationale Ressourcen zusammengestellt, die Windows Azure als Rückgrat der deutschen und internationalem Gaming Szene zeigen:

Videos

Case Studes

Posted by Diana Heinrichs
Communications Manager Wettbewerbsstrategie & Social Enterprise