Zeit Online hatte letzte Woche berichtet, die Bundesregierung warne vor dem Einsatz von Microsoft Windows 8. Sowohl das Bundeswirtschaftsministerium, als auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) bezeichneten diesen Bericht gegenüber der dpa als falsch, bzw. haben dieser Darstellung widersprochen, wie die Zeit selbst in Teilen berichtete, den ursprünglichen Artikel mit der beanstandeten Schlagzeile jedoch weiterhin verlinkt hielt. Der volle Wortlaut der dpa Meldung wurde hier gepostet.

„Nachdem eine kollegiale Anfrage auf dem kurzen Dienstweg negativ beschieden worden war, sahen wir uns gezwungen, den gerichtlichen Weg einzuschlagen,“ so Shelley McKinley, Chefjustiziarin bei Microsoft Deutschland GmbH. „Unzutreffende Headlines, wie diese, sind massiv geschäftsschädigend und beeinträchtigen die Rechte unseres Unternehmens.“

 

Posted by Thomas Baumgärtner
Communications Manager Security & Green IT