Deloitte gibt Windows Azure seinen Segen. So hat der öffentliche Gutachter jetzt einen Service Organization Control (SOC) 2 Type 2 Report für Windows Azure herausgegeben. Damit bescheinigt eine der führenden Gesellschaften in der Prüfungs- und Beratungsbranche, dass Kunden der Microsoft Cloud Plattform in Punkto Sicherheit, Verfügbarkeit und Datenschutz vertrauen können. Die im Report ausgewiesenen Prinzipien helfen Kunden, den richtigen Cloud-Provider für sich zu finden.  

Damit ist Windows Azure bisher die einzige Cloud Plattform, der dieses Siegel verliehen wurde. Unsere US Kollegen schreiben daher:

Windows Azure is the first cloud provider to receive the CCM attestation as part of its SOC 2 audit as recommended by the American Institute of CPAs (AICPA) and CSA earlier this year. STB News Bytes blog 

Das Deloitte Zertifikat ist ein weiteres Mosaikteil in der Microsoft Cloud OS-Story. Denn neben den technischen Meilensteinen, die die gesamte Branche mal mehr mal weniger mit Produkt Updates bietet, stehen wir darüber hinaus dafür ein, auch Verantwortung in der Cloud zu übernehmen. Deshalb arbeiten wir im engen Dialog mit unseren Kunden und Partner – auch hier vor Ort in Deutschland.

Schon heute nutzen mehr als 50 Prozent der Fortune 500 Unternehmen Windows Azure, insgesamt mehr als vier Billionen Daten und Informationen werden aktuell auf Windows Azure verwaltet. Tendenz steigend, da sich die Kapazitäten für Compute- und Storage-Lösungen alle sechs bis neun Monate verdoppeln. Inzwischen melden sich täglich fast 1.000 neue Kunden für Windows Azure an. Dazu gehören auch immer mehr deutsche Unternehmen, die uns auch fortwährend Feedback zu unserem Cloud Angebot geben:

Mikro Nedeljkovic, Geschäftsführer der mineus GmbH, zur neuen Tagesspiegel App:

„So offen wie der Tagesspiegel der Open Source Community gegenüber steht, zeigt sich auch Windows Azure bei der mineus-Lösung. Mit Azure haben wir eine hohe Flexibilität zu moderaten Kosten, der Support von Microsoft in Form von persönlicher Unterstützung und die gemeinsame Vermarktung mit Microsoft waren wesentliche Faktoren für die Entscheidung zur Migration.“

Jan Bach, Geschäftsführer der SYZYGY Deutschland GmbH:

„Offen und flexibel sind bei Windows Azure nicht bloß Attribute.“

 „In kürzester Zeit konnten wir eine Linux Ubuntu Distribution für unseren Kunden aufsetzen und je nach Anforderungen skalieren. Als Infrastructure-as-a-Service ermöglicht uns Windows Azure, unseren gesamten LAMP Stack auf Basis von Linux in einer hybriden Cloud zu betreiben und unsere eigenen Managementlösungen für Verwaltung und Monitoring komplexer Unternehmenswebseiten einzubinden.“

Martin Vesper, CEO der aizo ag und verantwortlich für das digitalSTROM-Geschäft:

„Diesen offenen Plattformansatz, der unseren Kunden und Geschäftspartnern die Möglichkeit gibt, fortwährend von neuen Smart Home Services zu profitieren, haben wir auf Windows Azure gefunden. Eine Anbindung an Microsoft fordert nicht, dass wir unsere Systeme anpassen müssen, sondern Microsoft passt sich hundertprozentig unseren Bedürfnissen und Gewohnheiten an und integriert die digitalSTROM-Linux Komponenten nahtlos.“

Jan Napitupulu, CEO Beardshaker Games:

"Bei der Entwicklung von unserem neuen Spiel „NonoCraft“ stand das Cross-Plattform-Design im Vordergrund. Als Backend-Lösung ist Windows Azure unglaublich komfortabel zu bedienen, einfach skalierbar und die Kosten sind stets überschaubar." 
 
Karsten Wysk, MobileBits-Geschäftsführer

„Die Herausforderung für uns war, SoulCraft von vornherein systemübergreifend zu designen, und zwar so, dass Performance und Spielspaß auf allen Plattformen gleich gut sind. Diese Mischung aus Entwicklerumgebung und umfassender Cloud-Lösung haben wir bei anderen Cloud-Providern vergeblich gesucht, Windows Azure bietet uns das ideale Komplettpaket.“

Posted by Stephan Pepersack, Product Manager Windows Azure