Mitte letzter Woche haben wir die allgemeine Verfügbarkeit von Windows Embedded Compact 2013 bekannt gegeben. Die Plattform enthält leistungsstarke Tools und Funktionen, die es Unternehmen erlauben, von den Vorteilen des Internets der Dinge zu profitieren.

Windows Embedded Compact 2013 ist die neueste Generation der kleinsten und flexibelsten Produkte des Windows Embedded Portfolios. Es ist konzipiert für solche Geräte, welche für die Flexibilität und Echtzeit-Leistungsfähigkeit ausschlaggebend sind, und unterstützt x86- sowie ARM Architekturen. So kann es beispielsweise bei speicherprogrammierbaren Steuerungen und HMI-Panels, die zum Monitoring von Produktionsprozessen verwendet werden, bei RFID-Scannern im Einzelhandel, tragbaren Ultraschallgeräten und diagnostischen Laborausstattungen im Gesundheitswesen zum Einsatz kommen.

Wenn diese Geräte über die Cloud mit Backend-Systemen verknüpft werden, werden daraus intelligente Systeme, die Daten liefern, die nutzbar gemacht und analysiert werden können und damit einen tieferen Einblick in die ablaufenden Prozesse geben.

Windows Embedded Compact 2013 besitzt dabei folgende Eigenschaften:

  •           Verbesserungen des Kernbetriebsystems, einschließlich  Speicherverwaltung und Netzwerkfähigkeiten
  •           Verbesserte Datei-System Performance, ermöglicht die ständige Verfügbarkeit von Geräten
  •           Optimierter Startup mit Snapshot Boot; erlaubt es Geräten, innerhalb von Sekunden auf den vorherigen Stand hochzufahren, wie zum Beispiel eine bestimmte Benutzerschnittstelle mit geladenen Gerätetreibern
  •           Eingebaute Unterstützung  für Wi-Fi, Mobilfunk- und Bluetooth-Technologien und nahtlose Verbindung mit Windows Azure, für ein stabiles, verbundenes intelligentes System.
  •           Unterstützung von tausenden Entwicklern und Partnern, die zusätzliche Lösungen geschaffen haben, einschließlich HTML5- Browsern

Modernisiert wurde auch die Unterstützung für die Entwicklungswerkzeuge und Embedded-Entwickler können jetzt auf die volle Leistungsfähigkeit der Visual Studio 2012 Produktreihe zugreifen. Gleichzeitig gibt es eine neue Version des .NET Compact Frameworks (3.9)Hier gibt es ausführliche Infos.

Die heutige Mitteilung ist ein wichtiger Bestandteil der Microsoft Road Map für intelligente Systeme, einer Vision, die im Herbst 2011 das erste Mal bekanntgegeben wurde. Microsoft stieg in den Embedded Markt vor über 15 Jahren ein und ist mit einer umfangreichen Reihe von Technologien immer noch führend in der Entwicklung von intelligenten Systemen.

Weitere Informationen über Microsofts Vision für intelligente Systeme finden Sie auf der Windows Embedded Webseite. Erstausrüster und Entwickler erhalten auf der Windows Embedded Compact 2013 Produktseite mehr Informationen und können dort ein komplettes Toolkit herunterladen.

Posted by Barbara Steiger,
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation