Die weißen Flecken in der Welt werden weniger: Bing Maps hat umfangreiches neues Bildmaterial aus der Vogelperspektive erhalten. Die Datenmenge hat einen Umfang von 270 Terabytes, was rund 100.000 DVDs entspricht. Die Fotos, aus einem 45-Grad-Winkel heraus aufgenommen, ermöglichen räumliche Tiefe beim Anblick von diversen Orten von Toledo bis Rom (siehe Bild).

Interessant ist zudem folgendes: Nun kann man in Bing Maps auch innerhalb von mehr als 4700 „points of interest“ suchen. Das macht es noch einfacher, den Weg in Einkaufszentren, Flughäfen, Vergnügungsparks und Sportstätten zu finden.

Weitere Informationen finden Sie im Bing Maps Blog.

Posted by Thomas Baumgärtner
Communications Manager Security & Green IT