Rückblick auf eine erfolgreiche Synopsis 2013: Auf unserer ersten Server- und Cloud-Konferenz, der Synopsis 2013 in Darmstadt, drehte sich alles um die Themen Big Data, Cloud, Social, Mobility und Embedded-Lösungen. Diese Themen beschäftigen gleichermaßen Entscheider aus großen oder mittelständischen Unternehmen, aus jungen Start-Ups und traditionellen Betrieben und bringen neue Herausforderungen mit sich, erfordern sie doch weitaus integriertere Lösungsansätze als es in der Vergangenheit der Fall war. Entsprechend groß war das Interesse der etwa 600 Besucher. Dass die Cloud als zentrale Technologie bei den Kunden und natürlich hier in Darmstadt bei eine, nein DIE entscheidene Rolle spielt, ist nicht überraschend. Inzwischen speichern Mitarbeiter fast schon selbstverständlich ihre Daten von verschiedenen Endgeräten in der Cloud und Teams arbeiten ortsungebunden an Berichten, Kalkulationen und Angeboten zusammen. Mit der zunehmenden Mobilität steigt auch die Anzahl der vernetzten Devices – einer Ericsson Studie zufolge steigt ihre Anzahl bis 2020 auf mehr als 50 Milliarden – damit entsteht die Notwendigkeit, diese nahtlos in IT-Infrastrukturen zu integrieren. Gleichzeitig stimmen Mitarbeiter ihre Projekte über Instant Messaging ab, etablieren neue Kommunikationsmuster und nutzen neue Formen der sozialen Interaktion und Zusammenarbeit. Datenmengen entstehen, die nicht nur mit IT-Lösungen technologisch beherrscht, sondern aus denen Daten gebündelt und wichtige Insights gewonnen werden können. Die Analysten vom Marktforschungsinstitut IDC zeigen: Allein 90 Prozent aller Daten wurden in den letzten zwei Jahren erzeugt und Business Intelligence Projekte sowie Social Networking Anwendungen im Businessumfeld erhalten bei CIOs höchste Priorität.

Diese Entwicklungen verdeutlichen: Die Herausforderungen, vor denen IT-Entscheider stehen, lassen sich nicht mehr losgelöst voneinander betrachten. Eine integrierte Gesamtlösung ist in einer vernetzten Welt mehr als nur die Summe einzelner Technologien.

Diesen durchgängigen Lösungsansatz beschreiben wir mit dem Microsoft Cloud OS, das das nahtlose und integrierte Zusammenspiel unserer verschiedenen Server- und Cloud-Technologien widerspiegelt. IT-Entscheidern und Professionals können damit die Herausforderungen an Big Data, die Cloud, soziale und mobile Anwendungen gezielt adressieren: Angefangen mit der Transformation der Rechenzentren und der Analyse von Businessdaten für wichtige Business Insights. Der Kreation moderner Anwendungen, die mobil über die verschiedenen Endgeräte das effektive Teamplay fördern. Bis hin zu der Entwicklung benutzerorientierter IT-Lösungen, die es den Mitarbeitern ermöglichen, ihre eigenen digitalen Gewohnheiten und Devices zu nutzen und neue Kommunikationsformen zu integrieren. Dabei sind es nicht nur Systeme, die wie PCs, Tablets und SmartPhones, für jedermann sichtbar sind. Mindestens genauso wichtig sind intelligente Systeme basierend auf dem Microsoft Server Stack und Windows Embedded, beispielsweise auf dem derzeit größten Kreuzfahrtschiff der Welt „Allure of the Seas“ mit der Steuerung vieler für den Betrieb wichtiger Systeme wie Informationssystem für die Gäste, Check-in/Check-out. Ein anderes Beispiel ist das Entertainment System Flight Connect von Lufthansa-Systems für die Unterhaltung an Bord der Flugzeuge auf den Systemen, die die Passagiere selbst dabei haben.

In diesem Sinne verstehen wir das Microsoft Cloud OS und das Zusammenspiel der Technologien wie Windows Server 2012, System Center 2012, SQL Server 2012, Windows AzureWindows Intune sowie Microsoft SharePoint und Office.



Posted by Frank Mihm-Gebauer
Communications Manager Anwendungs- und Infrastruktur Software