Wer am Computer arbeitet, macht das normalerweise immer vor dem Monitor – noch. Denn der Südkoreaner Jinha Lee greift durch, genauer gesagt unter beziehungsweise hinter den Screen. Der findige Student des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hatte ein Praktikum bei Microsoft Applied Science absolviert und dort das im wahrsten Sinne des Wortes sehenswerte „SpaceTop“ entwickelt.

Mit dem "SpaceTop" hantiert der User in 3D mit Computerdateien, dreht, verschiebt und ändert sie per Hand. Digitale Inhalte werden somit regelrecht anfassbar, und dieses Prinzip könnte so oder so ähnlich bei den nächsten Rechnergenerationen zum Einsatz kommen. Die Redaktion von t3n.de hat sich Jinhas tolle Idee genauer angesehen und einen interessanten Artikel dazu verfasst.

Posted by Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation