Moderne IT- und Kommunikationstechnologien revolutionieren das Bildungswesen: sie schaffen interaktive Lernwelten, neue Formen der Zusammenarbeit und ermöglichen intuitive Lernprozesse. Wie das genau aussehen kann, zeigt Microsoft vom 19. bis 23. Februar 2013 auf der Bildungsmesse didacta in Köln (Halle 4.2, Stand B30).

Das Motto „Die neue Ära des digitalen Lernens“ macht deutlich, dass das Jahr 2013 für Microsoft Forschung und Lehre einen Meilenstein markiert. Viele neue Produkte und Lösungen sowie günstige Lizenzierungsmöglichkeiten für den Bildungsbereich eröffnen innovative Lehr- und Lernmöglichkeiten. Mit dem neuen Betriebssystem Windows 8, das unterschiedliche Geräte miteinander verknüpft, werden mit aktuellen Devices und spannenden Bildungs-Apps neue Zugänge zu digitalen Lernangeboten geschaffen. Mit Office 365 können Schulen ihre Klassenzimmer kostengünstig und ohne großen administrativen Aufwand in die Cloud verlegen und so ganz neue Formen des gemeinsamen Lernens und Arbeitens ermöglichen.

Zu denjenigen, die bereits heute von Office 365 profitieren, zählen die rund 1.000 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte des Johanneums zu Lübeck. Ein Webvideo zeigt, wie sie die Cloud in ihrem schulischen Alltag nutzen.

Weitere Informationen über Microsoft Forschung & Lehre bieten die folgenden Seiten:

www.microsoft.de/bildung

www.facebook.com/microsoftbildung

www.twitter.com/msftbildung

www.youtube.com/microsoftbildung

www.microsoft.de/edublog

Posted by Astrid Aupperle
Communications Manager Public Sector