Wir meiden in der Nacht menschenleere Gegenden, verriegeln die Haustür und schalten die Alarm-Anlage im Auto ein. Das alles tun wir aus Selbstschutz - potentiellen Gefahren gehen wir aus dem Weg und verteidigen uns vor nicht vermeidbaren Risiken. Während diese Handlungsweisen im alltäglichen Leben selbstverständlich sind, werden Selbstverteidigungsmechanismen im digitalen Alltag noch nicht instinktiv angewendet: Firewalls werden nicht aktiviert, Updates nicht installiert und mobile Geräte nicht durch PINs gesperrt. Das sind nur einige Beispiele aus unserer aktuellen Umfrage für den Microsoft Computing Safety Index (MCSI). Anlässlich des heutigen Safer Internet Day haben wir die Ergebnisse der Umfrage veröffentlicht und möchten Nutzer dazu aufrufen, sich online besser zu schützen und einfache Maßnahmen zur Selbstverteidigung im Netz zu ergreifen.

Und: Wer seinen ganz persönlichen MCSI Index erfahren möchte, kann das hier tun: Microsoft Computing Safety Index Survey!

Lesen Sie dazu auch die offizielle Pressemitteilung unter: http://www.microsoft.com/germany/newsroom/pressemitteilung.mspx?id=533694

Eine Zusammenfassung der Umfrageergebnisse für Deutschland finden Sie unter folgendem Link: http://www.microsoft.com/germany/newsroom/hintergrundinformation.mspx?id=533693&pmid=38

Posted by Thomas Baumgärtner
Communications Manager Security, Green IT