Microsoft ist vom Great Place to Work® Institut als Gewinner in der erstmals geprüften Kategorie „Beste Arbeitgeber in der IT 2013“ mit mehr als 1000 Beschäftigten ausgezeichnet worden. Microsoft erhält diese Auszeichnung für die beste Personalarbeit und die zufriedensten Mitarbeiter. Bewertungsgrundlage waren anonyme Mitarbeiterbefragungen und eine Analyse der Personalarbeit, dabei standen die Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und die Work-Life-Balance im Mittelpunkt der Untersuchungen.

„Die Auszeichnung bestätigt, dass Microsoft in der Personalpolitik die richtigen Akzente setzt. Flexible Arbeitsmodelle, Mitarbeiterförderung und Chancengleichheit stehen bei uns seit jeher im Mittelpunkt und sind wichtige Stützpfeiler für den wirtschaftlichen Erfolg von Microsoft“, sagt Brigitte Hirl-Höfer, Direktorin Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung, Microsoft Deutschland GmbH. Mit der offenen Unternehmenskultur hat sich auch der Anspruch an die IT-Technologien im Konzern verändert. Mitarbeiter möchten heute von überall und jederzeit flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen. Das müssen Unternehmen ihren Mitarbeitern heute ermöglichen.

Das Great Place to Work® Institut Deutschland führte den Wettbewerb in Kooperation mit dem Branchenverband Bitkom und der Fachzeitschrift „Computerwoche“ durch. Insgesamt nahmen rund 90 Unternehmen aus der IT-Branche in vier verschiedenen Kategorien an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zu Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil.

Posted by Astrid Aupperle
Communications Manager Employer Branding