Die neue Benutzeroberfläche von Windows Phone 8 setzt auf ein übersichtliches und innovatives Design, bei dem Live-Tiles zu jeder Zeit die neuesten Informationen darstellen.

Dafür wurde Windows Phone 8 jetzt vom renommierten Design Museum in London für dessen Design Award 2013 nominiert. Unter den über 90 weiteren Nominierungen, die in insgesamt sieben Kategorien getroffen wurden, ist Windows Phone 8 das einzige mobile Betriebssystem, das ausgewählt wurde.

Gegenüber dem Wall Street Journal begründete Kurator Pete Collard die Entscheidung des Museums wie folgt:

“The language that Windows Phone 8 presents is a very digital language, it says ‘this is digital information presented on a smartphone,’ and as such is not trying to bring in other cultural ideas. It is a nice, clean, pure color, interface. The tiling system is intuitive. It is not over-designed to bring in other narratives from other objects.”

Die Entscheidung über den Gewinner des Awards wird im April bekannt gegeben. Im vergangenen Jahr ging der Preis an Edward Barber und Kay Osgerby für das Design der olympischen Fackel.

Posted by Irene Nadler

Communications Manager Consumer