Im drittenTeil unserer "vorweihnachtlichen Windows 8 Bildungsinitiative" gibt Euch Experte Ignaz Schels seine Top 5 Tipps für Windows 8 Einsteiger. Sein aktuelles Buch "Windows 8 - Sehen und Können" könnt Ihr natürlich auch gewinnen. Die Teilnahmebedingungen sowie einen Überblick über alle Beiträge der Reihe findet Ihr hier: http://msft.it/TopWin8Tipps

 

Ignatz Schels ist Informatiker, Programmierer, IT-Referent und Autor zahlreicher Fachbücher, viele davon sind Bestseller.

1. Speed-Dating: Schnell unterwegs mit Windows 8 auf PC und Notebook

PC- und Notebookanwender, vor allem Umsteiger von Windows 7 oder früheren Betriebssystemsversionen stehen etwas ratlos vor der neuen Oberfläche von Windows 8. Wo ist das Startmenü geblieben? Wie werden Programme (die jetzt Apps heißen) gestartet, wo finde ich meine Dateien? Wer seine „speedrate“ in Windows 8 erhöhen möchte, nutzt am besten Maus und Tastenkombinationen (shortcuts) – die ideale Kombination findet sich mit etwas Übung.

  • Die [Windows]-Taste schaltet blitzschnell zwischen dem Desktop und dem Startbildschirm mit den Kacheln um. Mit der Maus klicken Sie einfach in die Ecke links unten.
  • Auf dem Startbildschirm „blättern“ Sie mit dem Mausrad nach rechts oder links. Wenn Sie dabei die [Strg]-Taste drücken, wird der Bildschirm verkleinert bzw. vergrößert.
  • Das Startmenü gibt es noch, wenn auch in „abgespeckter“ Form: [Windows]+[x] oder ein Klick mit der rechten Maustaste in die linke untere Ecke des Startbildschirms aktiviert es.
  • Etwas umständlich ist die Aktivierung der Charms-Bar am rechten Bildschirmrand für Maus-User gelöst: Mit dem Mauszeiger rechts unten zeigen (nicht klicken), Mauszeiger nach oben ziehen. So geht´s schneller. Drücken Sie einfach [Windows]-Taste +[c].
  • Mit der Tastenkombination [Windows]-Taste + [q] schalten Sie aus jeder Anwendung in das Suchen-Fenster um. Zur Auswahl stehen Apps, Einstellungen und Dateien, Apps ist die Voreinstellung. Tippen Sie die Anfangsbuchstaben der gesuchten App ein und klicken Sie auf eine angebotene Kachel. Suchen Sie eine Datei, schalten Sie auf Dateien um, und mit Einstellungen finden Sie u.a. Befehle aus der Systemsteuerung.

Übrigens: Das geht noch schneller: Tippen Sie auf dem Startbildschirm einfach die ersten Buchstaben der gesuchten App oder Datei ein.

2. Fliesenleger: Kacheln gruppieren für mehr Übersicht auf dem
Startbildschirm

Auf PC oder Notebook werden Sie die Standardkacheln des Startbildschirms weniger nutzen als den Desktop und die installierten Programme, zum Beispiel Excel, Word, PowerPoint oder Photoshop. Organisieren Sie Ihre Kacheln in Gruppen und stellen Sie die häufiger benutzten Gruppen nach links, sparen Sie sich viel lästige Blätterei auf dem Startbildschirm.

  • Ziehen Sie die Video-Kachel mit gedrückter Maustaste oder – auf dem Tablet – mit dem Finger ganz nach links, lassen Sie los, wenn ein grauer Balken erscheint. Damit haben Sie die Kachel in eine neue
    Gruppe verschoben.
  • Ziehen Sie weitere Kacheln, z. B. Musik, Foto, Kamera und Spiele in diese Gruppe.
  • Verkleinern Sie den Bildschirm mit gedrückter Strg-Taste und dem Mausrad. Auf dem Tablet schieben Sie dafür Daumen und Zeigefinger zusammen.
  • Klicken Sie die Gruppe mit der rechten Maustaste an, um sie zu markieren. Am unteren Bildschirmrand erscheint jetzt Gruppe umbenennen, klicken Sie die Option an und tragen Sie einen Gruppennamen ein (z. B. „Multimedia“).

Fassen Sie so Ihre Kacheln in nützliche Gruppen zusammen, verschieben Sie einzelne Kacheln einfach mit gedrückter Maustaste bzw. mit demFinger auf dem Tablet. Um Gruppen zu verschieben, verkleinern Sie den Bildschirm. Wollen Sie einen Gruppennamen entfernen, löschen Sie einfach die Benennung.

 

Abbildung 1: Perfekt organisiert: Kacheln auf dem Startbildschirm in Gruppen anordnen.

3. Die Schaltzentrale: Apps und Desktop-Programme im kleinen Task-Manager

Windows hat mit den Apps eine neue Art von Fenstern erhalten. Im Unterschied zu Apps können Programme wie Excel, Word oder Photoshop weiterhin Fenster im Fenster enthalten, zum Beispiel mehrere
Dokumente, Arbeitsmappen oder Bilddateien.

Über die linke obere Ecke schalten Sie um auf die nächste App bzw. die nächste Anwendung. Zeigen Sie in die Ecke und ziehen Sie die Maus nach unten, werden alle Apps in der linken Randleiste angeboten. Der Desktop ist aber nur einmal aufgeführt, nicht zu sehen sind die Tasks der Desktop-Programme z. B. mehrere Word-Dokumente oder Excel-Tabellen.

Mit dem kleinen Task-Manager geht´s besser: Drücken und halten Sie die [Alt]-Taste mit dem linken Daumen. Tippen Sie mit dem Mittelfinger auf die [Tab]-Taste. Der kleine Task-Manager bietet jetzt alle
aktiven Apps und Desktop-Anwendungen an. Tippen Sie weiter auf [Tab], bis das Programm, das Dokument oder die App markiert ist und lassen Sie die [Alt]-Taste los.

 

Abbildung 2: Im kleinen Task-Manager finden Sie Apps, Programme und Dokumente am schnellsten.

4. Perfekt vernetzt: Internetverbindung und WLAN sicher konfigurieren

Netzwerk- und Internetverbindungen managt Windows 8 genial – keine umständliche DFÜ-Konfiguration und Adaptereinstellung mehr, die Charms-Bar bietet sofort alle verfügbaren WLANs und Netzwerke an. Ein Klick genügt, und PC, Notebook oder Tablet sind online. Mit einem weiteren Klick erhalten Sie zusätzliche Informationen und Werkzeuge für Ihre Netzwerkverbindung:

  • Klicken Sie die aktive Verbindung in der Charms-Bar mit der rechten Maustaste an.
  • Wählen Sie eine Option:

Geschätzte Datennutzung anzeigen/zurücksetzen: Lassen Sie sich zeigen, wieviele Gigabytes über´s Netz gegangen sind.

Als getaktete Verbindung/Verbindung ohne Taktung festlegen: Schalten Sie (wenn möglich) auf die Flatrate um.

Freigabe aktivieren/deaktivieren: Geben Sie Netzwerkdrucker, Dateien und Ordner für andere Benutzer frei oder sperren Sie, was nur Ihnen gehört.

Verbindung anzeigen: Hier können Sie den Schlüssel zum WLAN-Router eintragen und bei Bedarf den Sicherheitstyp ändern.

 

Abbildung 3: Das Kontextmenü der Verbindung hält einige nützliche Optionen bereit.

5. Schneller Abgang: Shutdown mit einem Klick

Ein gutes Versteck hat sich der Ausschalter in Windows 8 gesucht. War die Funktion Ausschalten (neben Abmelden, Benutzerwechsel und Energie sparen) in früheren Versionen noch im Startmenü mit zwei Klicks erreichbar, muss unter Windows 8 die Charms-Bar geöffnet werden, hier findet sich dann unter Einstellungen der Ein/Aus-Schalter mit den entsprechenden Optionen. Mit diesen Tricks schicken Sie Ihren Computer schneller in den Schlaf:

  • Auf dem Desktop drücken Sie einfach [Alt]+[F4]. Der Windows-Herunterfahren-Dialog erscheint, wählen Sie die passende Option.

 

Abbildung 4: Mit einem Shortcut Windows 8 auf dem Desktop herunterfahren.

  • Um die Prozedur auf einen Klick zu reduzieren, erstellen Sie einen Shutdown: Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Desktop, wählen Sie Neu/Verknüpfung. Geben Sie diesen Befehl ein:

shutdown.exe -s -t 00

  • Speichern Sie die Verknüpfung, weisen Sie Ihr den Namen „ShutDown“ zu.
  • Klicken Sie das Desktop-Symbol mit der rechten Maustaste an und wählen Sie An Start anheften.
  • Ziehen Sie die neue Kachel im Startbildschirm ganz nach links oder in eine passende Gruppe.

Jetzt lässt sich das Gerät mit einem Klick ausschalten. Für alternative „shutdowns“ sehen Sie sich die Optionen des Dienstprogramms an, öffnen Sie dazu im Startmenü die Eingabeaufforderung und geben Sie ein:

shutdown /help

 

Abbildung 5: Ein schneller Abgang: ShutDown auf Startbildschirm und Desktop

 

In der Reihe Bild für Bild - Sehen und Können bietet das Windows 8-Buch einen idealen Einstieg in die Welt des neuen Betriebssystems und eignet sich bestens sowohl für PC/Notebook-Anwender als auch für Tablet-Benutzer. Wie bereits zu den Vorgängerversionen hat Bild für Bild Windows 8 wenige Wochen nach dem Erscheinungstermin den ersten Platz in der Rangliste der deutschen Computerbücher erobert. Demnächst erscheint vom Autor Windows 8 Bild für Bild - Tipps und Tricks.

 

Windows 8 ist erhältlich als ESD Version zum Download für 29,99 Euro unter http://www.windows.de 

Zum zweiten Teil der Blogreihe

 

Zur Gesamtübersicht