Wie so viele von Ihnen habe auch ich gestern Abend das Presseevent zum neuen iPhone 5 verfolgt. In der heißesten Phase des diesjährigen Launchzyklus darf die Veranstaltung der geschätzten Kollegen aus Cupertino natürlich nicht fehlen, bevor Microsoft im Oktober mit Windows 8 natürlich den Höhepunkt des diesjährigen Technologie-Herbstes setzen wird :)

Nach den Neuheiten der IFA Anfang des Monats, den neuen Nokia Lumia Geräten mit Windows Phone 8 Mitte letzter Woche und gestern dem iPhone 5, beginnt nun in den kommenden Wochen das große Vergleichen und Bewerten. Displaygrößen, Batterie-Power, Antennentechnik, Kameraleistung und Prozessorstärken – in der ChampionsLeague der Smartphones gibt es kaum noch elementare Unterschiede. Worum es also eigentlich geht liegt abseits der Features und Functions: das Betriebssystem und dessen Nutzen für den Anwender.

Und da lohnt sich ein Blick auf unseren Ansatz: Mit Windows Phone machen wir ein Angebot, das den Nutzern individuelle Gestaltungsfreiheit bei der Oberfläche, den Funktionen und in seiner Vernetzung bietet. Man kann fast sagen, wir haben das Smartphone „lebendig“ gemacht und  es somit zum „Personal Phone“ weiterentwickelt.

Drei aus meiner Sicht zentrale Punkte gefallen mir dabei besonders: 

Mein Windows Phone ist wie ich
Egal ob groß, mittel oder klein, egal ob grün, gelb, rot, lila, blau: der neue Windows Phone 8 Start Screen richtet sich nach mir und was mir gefällt. Hier kann ich nach meinen Interessen alles anpinnen, was mir wichtig ist.

 

Live ist life
Statt statischer Icons haben wir „Live Content“-Kacheln. Ich brauche also gar nicht in die Anwendung zu gehen, sondern bekomme live auf der Kachel bereits die aktuellen Infos angezeigt. Und meine Apps sind untereinander vernetzt. So werden mir zum Beispiel durch „Lenses“ beim Fotografieren gleich auch alle meine Fotoapps auf dem Windows Phone 8 angezeigt.


Alles auf einem Blick
Dank der Windows Phone Themenportale (Hubs) kann ich mir nerviges „Rumgesuche“ sparen und bekomme alle notwendigen Informationen auf einem Blick. Den Kontakte Hub finde ich besonders gut: er bietet mir nicht nur alle Kontakte aus Outlook und sozialen Netzwerken, sondern zeigt Statusänderungen meiner Kontakte sofort auf meinem Start Screen an. In meinem Beruf ist das ungemein hilfreich. Übrigens haben Business Anwender dann mit Windows Phone 8 die Möglichkeit, eigene Portale wie Company Hubs zu entwickeln.



Wer Lust hat sich alles noch mal genauer anzuschauen, dem empfehle ich auch einen Blick in den Windowsteam Blog und in den Newsroom der Microsoft Kollegen in Redmond. 

posted by Thomas Mickeleit
Direktor Presse- und Öffentlichkeitsarbeit