Die ganze Welt schaut momentan nach London. Bei den 30. Olympischen Spielen messen sich die besten Athleten aus 204 Nationen in unzähligen Disziplinen. Für die Millionen von Touristen und Sportbegeisterten vor Ort bieten nützliche Smartphone Apps Hilfestellung zu Orientierung und Information rund um die Spiele. Wer bei seinem Besuch auch noch etwas für die Verbesserung der Sauberkeit in der Großstadt tun möchte, kann sich die kostenlose App LoveCleanLondon installieren. Die App wurde von uns in Zusammenarbeit mit der City of London entwickelt. Mit der Kampagne Love Clean London ruft die Millionen-Metropole ihre Bürger auf, Schäden, Verschmutzungen oder Umweltsünden an die Stadt zu melden.

Der Meldeprozess ist dabei denkbar einfach und dauert kaum mehr als eine Minute. In drei einfachen Schritten lassen sich die Berichte über Verunreinigungen erstellen:  

1. Mit der Kamera des Smartphones ein Foto des Problems schießen
2. Die automatisch erfasste GPS-Position überprüfen
3. Eine Kategorie der Verschmutzung oder Beschädigung auswählen und absenden.

Die Informationen werden dann auf einer zentralen Cloud-Plattform basierend auf Windows Azure erfasst und können nach dem Hochladen auf der Kampagnenwebsite auch über Bing Maps abgerufen werden. Parallel werden die zuständigen Bezirksämter über den Mangel informiert und sorgen für eine fachgerechte Entsorgung. Sobald das Problem beseitigt wurde, erhält der Smartphone-User eine Nachricht der Behörden. Die Idee kommt gut an: In Lewisham — wo der LoveCleanLondon-Vorläufer, LoveCleanStreets, entwickelt wurde — sind die Beschwerden über Graffiti nur zwei  Jahre nach dem Start des Portals um 30 Prozent zurückgegangen. Die Reinigungszeiten wurden drastisch verkürzt und dadurch die Zufriedenheit mit der örtlichen Verwaltung erheblich gesteigert.

Dieses Smart-Government-Konzept beweist eindrucksvoll, wie der Einsatz intelligenter IT-Technologie der Umwelt und den Menschen zu Gute kommen kann und setzt dabei voll auf die Mitarbeit der Bürger. Das ist auch das Ziel unserer Initiative „Chancenrepublik Deutschland“: Mit inspirierenden Projekten dazu anregen, über die Potenziale von moderner IT für die Gesellschaft zu diskutieren, um für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen Lösungen zu finden.

Weitere Infos zur „Chancenrepublik Deutschland“ gibt es hier: http://www.chancenrepublik-deutschland.de/

Posted by Katrin Pommer
Communications Manager Corporate Citizenship