Der MVP Summit ist jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes. Man trifft nicht nur MVPs mit der gleichen fachlichen Ausrichtung, sondern kann sich über aktuelle Geschehnisse austauschen. Somit ist das erst diese Woche auf dem Mobile World Congress von Nokia vorgestellte Lumia 610 ein neues Gerät mit Windows Phone, das für Einsteiger gedacht ist. Durch verringerte Hardwareanforderungen ist es möglich, Personen ein Gerät anzubieten, was als Alternative zu anderen Produkten dein Einstieg in Smartphones erleichtert – gibt es doch noch viele Personen, die Featurephones oder gar nur Handys einsetzen, die nur Telefonieren und SMS als Funktionen bieten.

Da freut es einen MVP schon, wenn man hier bei Microsoft vor Ort direkt die Hände an ein Lumia 610-Vorseriengerät legen kann. Doch mit Microsoft diskutiert man als MVP sehr gerne, wofür man seitens Microsoft dankbar ist, da bestimmte oder neue Anwendungsfälle eine Sicht eröffnen, die man vorher möglicherweise nicht gehabt hat. Folglich ist man im Nachhinein schon überrascht, wenn man eine Funktion in einer Folgeversion von Windows Phone findet, wo man sagen kann: „Das ist meins!“.

Um den Gedankenaustausch zu fördern, werden nicht nur Sessions angeboten, sondern auch Abende in lockerer Atmosphäre. So kam es beim gestrigen Bowlingevent zu sehr interessanten Gesprächen, die so nie durch eine Session zustande gekommen wären.

Aber auch für Microsoft ist das Feedback seitens der MVPs für bestehende Produkte, und APIs wichtig. Bestehende APIs werden manchmal von Entwicklern nicht so verstanden, wie man sie designed hat. Dies hat dann schon mal zur Folge, dass es einen Blogartikel zum Richtigstellen der Informationen gibt, oder aber eine API angepasst wird.

 

Posted by Peter Nowak

Microsoft MVP für Windows Phone Development

 

Über Peter Nowak


 
Peter Nowak ist seit April 2008 Microsoft MVP für Device Application Development und seit Oktober 2010 Microsoft MVP für Windows Phone Development für den Bereich DACH.

Seit 2002 ist er bei einem global operierenden ICT Dienstleistungsunternehmen tätig. Dort befasst er sich mit Konzeption und Architektur im Bereich .NET. Er ist
Co-Autor der Neuauflage des Buchs »Entwickeln für Windows Phone 7.5«, erschienen bei der Microsoft Press, welches er u.a. mit seinem MVP Kollegen Patrick Getzmann geschrieben hat. Auf Entwicklerkonferenzen ist er häufig mit Fachthemen im Bereich Mobility anzutreffen.

Blog: http://winphonedev.de

Twitter: @PeNoWiMo