Wir mischen weiterhin die Start-up-Szene in Deutschland auf:
Auf der Influencer Conference in München haben wir vorgestern Inkubatoren und Venture-Capital-Gebern
offiziell das neue High-Tech-Förderprogramm BizSpark Plus vorgestellt. Microsoft
investiert damit in den kommenden drei Jahren mit den Programmen der „BizSpark
Familie“ umgerechnet insgesamt rund 15 Millionen Euro in die deutsche Start-up-Szene.

Mit BizSpark Plus investiert Microsoft in „cloud made in
Germany“: Existenzgründer, die Dienstleistungen und Innovationen auf Basis von
Cloud-Technologien entwickeln, erhalten von uns ein Windows Azure-Kontingent im
Wert von ca. 46.000 Euro. Während Microsoft im ersten Jahr sämtliche Kosten
übernimmt, wird im zweiten Jahr die Hälfte der anfallenden Kosten für
Cloud-Kapazitäten erstattet.

Bei dieser Investition in die Start-ups fließen zwar keine konkreten Gelder, aber die Leistungen
wie der Zugang zu Windows Azure und das mit dem Programm einhergehenden
Netzwerk sind genau das, was Gründer oft beim Durchstarten vermissen.  

 

Wichtig sind uns bei der Vergabe der Fördermittel vor allem der enge Austausch mit
Netzwerkpartnern und die Zusammenarbeit mit Venture Capital-Gebern und
Inkubatoren wie dem High-Tech Gründerfonds, Team Europe oder GründerRegio M. So haben wir bereits erfahrene
Partner an Bord geholt, die das erforderliche Know-how und die Kontakte,
die für Start-ups wichtig sind, liefern.

Die ersten Start-ups befinden sich bereits im Aufnahmeprozess. Im Laufe des Jahres wollen
wir mit BizSpark Plus bis zu 40 junge Unternehmen fördern. 2013 sollen dann
noch einmal 80 bis 100 weitere Gründer hinzukommen.

Die Influencer Conference in München war ein reger Austausch zwischen Analysten, Technologieberatern
jungen Gründern und VC-Gebern. Den Teilnehmern wurden vor allem das Prinzip und
die Dimensionen des Cloud Computings deutlich gemacht. Durch konkrete Showcases
von geförderten Start-ups, die schon heute mit ihrem Cloud-Produkt am Markt
sind, konnte ein Einblick in die Welt des Cloud-Business gegeben werden eines laut
Analysten interessantesten Investitionsfelder in der IT-Branche. Dadurch
wiederum schaffen wir Anreize, dass Inkubatoren und VC-Geber gezielt auf
Gründer zugehen und Cloud-Technologie als Basis für das Geschäftsmodell
einsetzen. Auch bei der abschließenden Podiumsdiskussion waren sich die
Beteiligten einig: Es gibt heute nur noch sehr wenige Start-ups, die nicht auf
die Cloud setzen.

Weitere
Informationen zum BizSpark finden Sie unter:
http://www.microsoft.de/bizspark oder www.bizspark.com

Posted by Stephan Jacquemot

Emerging Business Team Lead Germany