Nur jeder fünfte Wirtschaftsentscheider ist der Meinung, dass die IT-Wirtschaft genügend Verantwortung für ihre Innovationen übernimmt. Dies ergab eine FTD-Umfrage, die Microsoft in Auftrag gegeben hat. Dabei wurden 798 Entscheider aus unterschiedlichen Branchen wurden befragt. Die Vorfälle der vergangenen Monate – Datenpannen, -diebstahl, Heimlichtuerei sowie das intransparente Sammeln von Nutzerdaten – haben offenbar ihre Spuren hinterlassen: Den Umgang der IT-Branche mit diesen Problemen bezeichnen 61 Prozent der Wirtschaftsentscheider als wenig oder nicht verantwortungsvoll.

Die IT-Branche steckt offensichtlich in einer (hausgemachten) Vertrauenskrise. Moderne IT ist ein wichtiger Treiber für Wachstum und Fortschritt – dies ist unbestritten: Laut Umfrage sind sich die Wirtschaftsentscheider einig, dass neue IT-Technologien die Wirtschafts- und Arbeitswelt tiefgreifend verändern werden. 85 Prozent der Befragten haben ein großes oder sehr großes Vertrauen in die Branche, neue Technologien und Innovationen bereitzustellen. In Bezug auf die Kommunikationsfähigkeit und Aufklärungsbereitschaft rund um neue IT-Technologien ist das Vertrauen der Entscheider in die IT-Branche jedoch gering. Fast 70 Prozent der Entscheider geben an, dass bezüglich der Aufklärung über die Vorteile – und vor allem die Risiken – noch Fragen bestehen. Hierzu zählen vor allem die Verbesserung der Datenschutz-Standards, die Erhöhung der IT-Sicherheit sowie die Transparenz von Services.

Zu diesen Fragen dürfen wir nicht schweigen. Als IT-Wirtschaft liegt es an uns, für das notwendige Vertrauen in unsere Innovationen zu sorgen. Andernfalls wird es keine breite Nutzung neuer Technologien geben, und wir verspielen – Stichwort Cloud Computing – große Chancen für Gesellschaft und Wirtschaft. Microsoft hat deshalb unter dem Titel Corporate Technical Responsibility (CTR) eine Debatte über die Verantwortung von IT-Unternehmen im digitalen Zeitalter angestoßen. Der Begriff steht für die freiwillige Verpflichtung von ITK-Unternehmen, Verantwortung für gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Veränderungen zu übernehmen, die durch technische Innovationen angestoßen werden. Microsoft führt seit der CeBIT Gespräche mit verschiedenen Kräften aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um Lösungen zu den dringendsten Fragen der digitalen Debatte zu finden und diskutiert auf Cloud Talks die notwendigen Rahmenbedingungen für neue Technologien in Deutschland.

Posted by Ralph Haupter
Vorsitzender der Geschäftsführung Microsoft Deutschland und Area Vice President International