Wir alle, die Kommunikation als primäre Aufgabe im Unternehmen verstehen, sind uns bewusst, dass Social Media die Art und Weise wie und mit wem wir kommunizieren, dramatisch verändert und natürlich bereits verändert hat. Das betrifft aber nicht nur uns PR-Experten und Journalisten, sondern die gesamte kommunikative Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden, Zulieferern, Journalisten, Mitarbeitern etc.

Microsoft bildet diesen Wandel in Microsoft Dynamics CRM ab. Noch nicht vollständig, doch denke ich, sind wir hier auf dem richtigen Weg und machen hier einen weiteren, wichtigen Schritt Richtung CRM-Social-Media-Integration. Denn unsere Vision ist Dynamics CRM zum Hub für alle Beziehungen und Kommunikation zu entwickeln. Das passiert in mehreren Stufen:

Die erste Stufe im Rahmen des nun zur Verfügung stehenden Service Update dreht sich ausschließlich um die interne Kommunikation, um die Unterstützung von Social Media-Technologien innerhalb von Unternehmen, beispielsweise um Vertriebsteams zu unterstützen. Hier geht es um Micro-Blogs und Blog-Posts zu Verkaufschancen, Kunden und Personen die beispielsweise ein Vertriebsmitarbeiter betreut.

Zur Einbindung der „klassischen“ externen Social Media-Plattformen in CRM stehen unseren Kunden bereits einige Möglichkeiten zur Verfügung. Hier einige Beispiele: Kunden, die mit dem Outlook Client von CRM arbeiten, steht der Outlook Social Connector zur Verfügung, den sie kostenfrei bereitgestellt bekommen. Hierüber lassen sich Status, Blog-Posts, Historie der Kontakte in Facebook und Co verfolgen. Über Analytics for Twitter stellen sie Auswertungen und Analysen über Twitter-Aktivitäten bereit, die sie in die CRM Dashboards integrieren können. Weitere Technologien wie SharePoint und Lync, sowie über Fuse Labs kostenfrei angebotene Applikationen erweitern die Social Media-Funktionalitäten von Dynamics CRM.

Im Service Update ebenfalls enthalten ist ein weiterer Schritt zur Integration in Office 365 mit einer einheitlichen Bereit- und Rechnungsstellung, die es den Microsoft-Kunden wesentlich einfacher macht, unsere Cloud-Services zu abonnieren.

Kunden können sich außerdem über Ankündigungen zu Microsofts Disaster Recovery Strategie im Dynamics CRM Online Umfeld freuen. Zukünftig müssen Daten im Falle eines Katastrophenplans nicht mehr außerhalb der EU transferiert werden. Durch die Bereitstellung eines weiteren Rechenzentrums in Europa werden auch im Falle einer Notfallabsicherung die Daten innerhalb der EU gehalten.

Weitere Informationen:
Service Update
Microsoft Dynamics CRM
Microsoft Dynamics  News

Posted by Frank Mihm-Gebauer
Communications Manager Anwendungs- und Infrastruktur-Software