Ein Bioinformatik-Toolkit auf Basis des .NET Framework 4 hat Microsoft Research auf "codeplex.com" zum Herunterladen bereitgestellt. Es soll in erster Linie Forscher und Wissenschaftler dabei unterstützen, Anwendungen für den Bereich Life Sciences zu entwickeln. Das Open Source-Projekt liefert dafür eine Bibliothek mit den wichtigsten Bioinformatik-Funktionen. So können beispielsweise DNA-, RNA- oder Protein-Sequenzen in Standard-Datenformate wie FASTA, FASTQ, GFF, GenBank und BED  importiert oder mit Algorithmen wie Smith-Waterman and Needleman-Wunsch analysiert werden. Auch Manipulationen können wesentlich effizienter simuliert werden. Erstellt werden können die Anwendungen mit einer Reihe von .NET-Sprachen, darunter C#, F#, VB .NET und IronPython. Eine Vor-Version der jetzt vorgestellten Lösung wurde unter der Bezeichnung "Microsoft Biology Foundation (MBF)” erstmals im Sommer 2010 präsentiert. Infos zum Projekt sind im Microsoft Research Blog und unter "bio.codeplex.com" abrufbar.

Posted by Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware & Innovation