Die Vorteile der Virtualisierung sind unumstritten – eine bessere Auslastung der Ressourcen, größere Flexibilität und Verfügbarkeit und damit Kosteneinsparungen sind Argumente, die Unternehmen von einer guten Virtualisierungslösung erwarten. Auch Gartner bestätigt dies. 2012 wird die Hälfte aller Server-Workloads virtualisiert sein und die Zahl der virtuellen Maschinen wird sich auf weltweit 58 Millionen verzehnfachen.

Die Vorteile der Virtualisierung kommen allerdings in den Unternehmen nur dann voll zum Zuge, wenn der Aufbau der Komplettlösung stimmt und die Lösungen – gerade bei komplexen Projekten – aus einer Hand geliefert werden. Dass wir als Microsoft hier zu den führenden Anbietern gehören, zeigt das Ergebnis des diesjährigen Gartner Magic Quadrant.


In diesem Jahr haben wir es in den Leader-Quadranten geschafft und gehören damit neben VMware und Citrix zu den führenden Unternehmen für Virtualisierungslösungen weltweit. Laut Gartner konnten wir mit unseren kostengünstigen Lösungen Microsoft Windows Server 2008 R2 in Verbindung mit der Hyper-V-Technologie und der Verwaltungsplattform Microsoft System Center insbesondere bei klein- und mittelständischen Unternehmen punkten und dadurch unseren Marktanteil signifikant erhöhen. Aber auch unsere langfristige Roadmap überzeugte. Mit Microsoft erhalten Anwender hoch ausgereifte Basistechnologien für die Private Cloud-Infrastrukturen aus einer Hand und die Möglichkeit, verschiedene Cloud-Lösungen, ob Private, Public oder Hybrid-Modelle, miteinander zu verbinden und so die Vorteile beider Welten zu nutzen.

Lesen sie dazu auch "Auf den Punkt gebracht!"

Posted by Werner Leibrandt
Leiter Markt- und Wettbewerbsstrategie, Microsoft Deutschland GmbH