Auf dem Xbox PlayDay zur gamescom in Köln stellte das Hamburger Gaming-Start-up MobileBits mit der Delta Engine eine Software-Lösung vor, die Zugang zu allen großen App Stores gewährt. Die stetig wachsende Zahl an App Stores stellt Entwickler wie Consumer vor Herausforderungen in der mobilen Welt. Denn die einen sind gehalten, ihre Spiele interoperabel zu gestalten, um sie an die Anforderungen der verschiedenen Marktplätze in der Cloud anzupassen. Die anderen müssen oft Kompromisse bei der Verfügbarkeit auf den Geräten eingehen. Wie sich ein Spiel über verschiedene mobile Endgeräte hinweg entwickeln und spielen lässt, erklärt MobileBits Gründer Karsten Wysk im Interview bei Microsoft Unplugged. Zur gamescom leiten MobileBits einen erweiterten Beta-Test mit mehreren hunderten Entwicklern ein.

Posted by Ines Gensinger
Leitung Business Communications & Analyst Relations