MicrosoftPresse

Der offizielle Microsoft Deutschland Presse Blog.

Windows Phone Marketplace wird Testsieger beim Apps-Store-Test von Stiftung Warentest

Windows Phone Marketplace wird Testsieger beim Apps-Store-Test von Stiftung Warentest

  • Comments 1
  • Likes

Apps für Smartphones liegen hoch im Trend. Ein Grund mehr für Stiftung Warentest, den Service und den Datenschutz von zehn deutschsprachigen Apps-Stores zu testen. Unter die Lupe wurden die Online-Shops aller großen Anbieter genommen, von Googles Android Market, Apples App Store, Microsofts Windows Phone Marketplace bis hin zur Nokias Ovi Store und Blackberrys App World.

Rund 130 Merkmale wurden abgefragt. Insbesondere war es Stiftung Warentest wichtig zu überprüfen, wie einfach und schnell Apps heruntergeladen und gekauft werden können, wie sicher mit Nutzerdaten umgegangen wird, und wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gestaltet sind.

Testsieger der im Juli-Heft (8/2011) veröffentlichten Untersuchung ist der Microsoft Windows Phone Marketplace (Gesamtnote 3,2), vor Android Market (Gesamtnote 3,3) und Apples App Store (Gesamtnote 3,8).

Zum Testurteil erklärt Stiftung Warentest: „Der Testsieger ist relativ komfortabel und technisch problemlos zu nutzen. Der Windows Phone Marketplace stellt den Nutzern vergleichsweise viele Testversionen vor dem Kauf bereit. (…)“

Für die einfache und bequeme Kaufabwicklung über die Website erhielt Windows Phone Marketplace die Note „Gut“. User können auch bequem direkt über ihr Smartphone die gewünschten Apps kaufen, nachdem sie eine Synchronisierungssoftware auf ihren PC gespielt haben. Dies geschieht laut Stiftung Warentest in zufriedenstellendem Maße.

Im Bereich Datenschutz legt Microsoft Wert darauf, dass die Kunden klar darüber informiert werden, auf welche persönlichen Daten ihre Apps zugreifen.

Während die meisten Betreiber der getesteten Apps-Stores unzulässige Klauseln und vage Datenschutzerklärungen bieten, wodurch sie in manchen Fällen sogar freien Umgang mit Kundendaten erhielten, weist Windows Phone Marketplace nach juristischer Prüfung vergleichsweise geringe Mängel in den AGBs auf.

Posted by Irene Nadler
Communications Manager Consumer

Comments
  • Erstmal Glückwunsch dazu!

    Jetzt wäre es aber intessant, was Microsoft daraus lernt. Immerhin ist eine 3,2 nichts, worauf man sonderlich stolz sein sollte, egal, ob die Konkurenz noch schlecher ist. Werden z.B. die "vergleichsweise geringe Mängel in den AGBs" ausgebügelt?

    Viele Grüße!

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment