Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Forrester Research haben wir die Probe aufs Exempel gemacht: Wie lange dauert es, bis sich die Kosten für die Investition in Microsoft CRM 2011 durch höhere Produktivität und bessere Ergebnisse amortisiert haben? Es sind nur gut vier Monate, 4,1 so das genaue Ergebnis.

Die Studie hatte jedoch nicht nur diese kurzfristige Betrachtung. Eine zweite Frage war: Welches Ergebnis lässt sich mit CRM 2011 nach drei Jahren erzielen? Auch hier ein beeindruckendes Resultat, finde ich: 243 Prozent. Also für jeden eingesetzten Dollar ergab sich nach drei Jahren ein Plus von 2,43 Dollar. Das Ergebnis berücksichtigt dabei sowohl den Einfluss der Software auf die Arbeitsweise und Produktivität des Anwenders als auch die Einflüsse, die der Einsatz der Software, beispielsweise bei der Installation und Wartung durch die IT-Abteilung, hat.

Forrester Research hat für diese „Total Economic Impact”-Betrachtung* ein Modell entwickelt, das Aufwand und Nutzen von Software in einem Unternehmen mit etwa 2.000 Mitarbeitern gegeneinander vergleicht und entsprechend Praxis-nahe Schlüsse zulässt.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse bringt die Pressemitteilung unserer US-Kollegen; die Studie, die das Modell, die Vorgehensweise und die Ergebnisse detailliert beschreibt, steht natürlich auch online zur Verfügung.

* Total Economic Impact™ (TEI) is a standard methodology developed by Forrester Research that captures and quantifies the voice of the customer relative to technology investments.

Posted by Frank Mihm-Gebauer
Communications Manager Anwendungs- und Infrastruktur-Software
Microsoft Deutschland GmbH