Unterschleißheim / Las Vegas, 14. April 2011. Welche immensen Potenziale die Kinect-Technologie von Microsoft birgt, wurde gestern auf der MIX11-Konferenz in Las Vegas deutlich. Während der viel beachteten Keynote von Joe Belfiore, Corporate Vice President, Windows Phone Program Management und Scott Guthrie, Corporate Vice President, .NET Developer Platform präsentierten die deutschen Studenten Michael Zöllner und Stephan Huber von der Universität Konstanz ihr Projekt „NAVI”, in dem der Kinect-Sensor der Microsoft Xbox genutzt wird, um sehbehinderten Menschen eine sichere Navigation in Gebäuden zu ermöglichen.
Hier geht es zur PM.
Posted by Microsoft Newsservice