Unterschleißheim, 24. Februar 2011. 59 Prozent der Deutschen halten ihr Land für innovationsfeindlich und sind der Ansicht, dass neue Ideen in anderen Ländern mehr Unterstützung erhalten. Rund zwei Drittel der Befragten meinen, Innovationen und Forschung kommen zu wenig der Allgemeinheit zugute. Fast 80 Prozent fordern eine neue Innovationskultur. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland. Vor allem in den zentralen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Arbeit, Gesundheitswesen und eGovernment hat Deutschland großen Nachholbedarf in Sachen Innovationen. Hier sehen mehr als 50 Prozent der Befragten in neuen IT-Technologien große Chancen für gesellschaftlichen Fortschritt.
Hier geht es zur PM.
Posted by Microsoft Presseservice