Microsoft hat heute sechs Sicherheitsupdates veröffentlicht, von denen zwei als "kritisch", drei als "wichtig“ und eines als "moderat" eingestuft werden. Die Bulletins beheben insgesamt 29 Schwachstellen in Windows und dem Internet Explorer.

Alle Updates sollten sobald als möglich installiert werden, wenngleich die beiden als kritisch bewerteten Bulletins MS14-038 (Windows Journal) und MS14-037 (Internet Explorer) mit hoher Priorität getestet und installiert werden sollten. Auf Versionen von Windows Server ist Windows Journal ab Werk nicht installiert, so dass hier keine Gefahr droht, wenn die Anwendung nicht von Hand nachinstalliert wurde.

Keine der jetzt durch die Updates geschlossenen Sicherheitslücken wird nach unseren Informationen derzeit von Kriminellen für Angriffe missbraucht. Dennoch sollten die Updates rasch installiert werden, da es in aller Regel nicht lange dauert, bis entsprechende Exploits in Exploit Kits auftauchen.

Zudem wurde noch die Sicherheitsempfehlung 2755801 (Update für Adobe Flash in Internet Explorer) aktualisiert, um die von Adobe geschlossenen Lücken im Flash Player zu adressieren. Weitere Informationen hierzu im Adobe Bulletin APSB14-08

Wer künftig Informationen über die neuen Sicherheitsbulletins noch gezielter erhalten möchte, der sollte sich unseren neuen Dienst namens myBulletins näher anschauen. Weitere Informationen hierzu in einem Blogbeitrag.

Mit den Juli-Bulletins starten wir auch die neue Form des Webcasts, in dem es weitere Details zu den Updates gibt. Ab sofort ist keine Registrierung mehr notwendig und auch die Installation des Live Meeting-Clients entfällt. Weitere Informationen zum Webcast, der am Mittwoch, den 09. Juli 2014 um 20.00 Uhr beginnt, finden sich auf der Webcast-Übersichtsseite.