Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Themen rund um den Einsatz von IT in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Beiträge
  • Identity & Cloud Summit 2014 – jetzt anmelden!

    Microsoft und die Oxford Computer Group (OCG) laden Sie am 4./5. September 2014 (Donnerstag/Freitag) zu der neuen Veranstaltung „Identity & Cloud Summit 2014“ ins Sheraton München Airport in Schwaig-Oberding ein.

    Bisher lief die Konferenz unter dem Namen „Identity und Access Konferenz“. Sie wurde bereits 6 x erfolgreich in Erding durchgeführt.

    Beim neuen „Identity & Cloud Summit 2014“ werden Sie in Vorträgen und Live Demos viel Wissenswertes zu Identity & Access Management, insbesondere aber zu den Bereichen Cloud und Mobility erfahren! Die Experten stellen Ihnen Architekturen und Lösungen vor, mit denen Sie über eine einheitliche Struktur in der Identitäts-Verwaltung einen hohen Grad an Sicherheit für Endgeräte, Daten und Zugriffe auf SaaS-Anwendungen erreichen können.

    Eines der Highlights in diesem Jahr ist der Vortrag des weltweiten Microsoft-Verantwortlichen aus der Produktgruppe Azure AD / FIM, Sharon Laivand, zu aktuellen Trends und Neuerungen des Microsoft Identity Managers.

    Am ersten Abend können Sie beim Erdinger Herbstfest den Tag in einer lockeren Atmosphäre ausklingen lassen.

    Um eine baldige Anmeldung wird gebeten, denn die Teilnehmeranzahl ist begrenzt!

    Weitere Informationen, Agenda und Anmeldeformular finden Sie hier.

  • Förderprogramme – Teil 3: Förderung für KMU und Selbstständige

    Die Blogreihe zu den Förderprogrammen geht in die nächste Runde. Heute dreht sich alles um Programme zur Förderung für kleine und mittelständische Unternehmen und Selbstständige:

    Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
    Mit diesem Programm fördert das BMWi marktorientierte technologische Forschungs- und Entwicklungsprojekte der innovativen mittelständischen Wirtschaft in Deutschland. Unternehmen und mit ihnen kooperierende Forschungseinrichtungen können im Rahmen des ZIM Zuschüsse für anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte erhalten. Die Förderung ist in allen Technologiefeldern und für alle Themen möglich.
    » weiter

    ERP-Innovationsprogramm
    Das ERP-Innovationsprogramm richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen und Freiberufler. Der Förderschwerpunkt liegt dabei auf Kooperationen zu Forschungseinrichtungen. Ziel ist es, Innovationen voranzutreiben und neue marktorientierte Ideen schnell in die Tat umzusetzen. Besonders gefördert werden Vorhaben zur (Weiter-)Entwicklung von Technologien für einen effizienteren Umgang mit Energie.
    » weiter

    BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno)
    Mit den BMWi-Innovationsgutscheinen werden externe Beratungsleistungen in kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks gefördert. Die Gutscheine gliedern sich in die zwei Module Innovationsberatung und Rohstoff- und Materialeffizienz. Sie decken 50 Prozent der Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch autorisierte Beratungsunternehmen ab.
    » weiter

    Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes
    Die erste Anlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Entwicklungsförderung von Bund, Ländern und der Europäischen Kommission informiert über Förderprogramme, wichtige Ansprechpartner und aktuelle Förderschwerpunkte. Außerdem bietet die Förderberatung einen kostenlosen Lotsendienst für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
    » weiter

    Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen
    Die nationale Kontaktstelle für KMU informiert über Fördermöglichkeiten und berät potenzielle Antragsteller bei der Entwicklung und Einreichung ihrer Projektanträge. Um in ganz Deutschland eine einfache und persönliche Kontaktaufnahme zu gewährleisten, besitzt die Nationale Kontaktstelle KMU in fast jedem deutschen Bundesland mindestens eine Anlaufstelle.
    » weiter

    KMU-innovativ: Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
    Das BMBF öffnet eine Reihe seiner Fachprogramme der Forschungsförderung speziell für Projekte der Spitzenforschung in KMU. Unterstützt werden industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben zur Stärkung der Innovationsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland.
    » weiter

    KMU-Patentaktion
    Die KMU-Patentaktion unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien naturwissenschaftlich-technischen Berufe bei der erstmaligen Sicherung ihrer Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung durch gewerbliche Schutzrechte. Das Programm gibt konkrete "Fahrpläne" zur Patentanmeldung und -verwertung an die Hand und unterstützt die Unternehmen durch finanzielle Zuschüsse zu den Patentierungskosten.
    » weiter

    Markterschließungsprogramm des BMWi
    Das Programm unterstützt KMU, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung neuer Absatzmärkte. Auswahlkriterien sind u. a. die Marktfähigkeit der Güter, Produkte bzw. Dienstleistungen sowie die entsprechende Nachfrage im jeweiligen Zielland.
    » weiter

    IBG-Risikokapitalfonds für technologieorientierte KMU
    Die IBG Beteiligungsgesellschaft beteiligt sich an überwiegend technologieorientierten Unternehmen in der Gründungs- und Wachstumsphase. Ziel ist es, über die Verstärkung der Haftkapitalbasis langfristig ein solides unternehmerisches Wachstum der geförderten Unternehmen zu sichern. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen.
    » weiter

    Zu Teil 1: Gründungsförderung

    Zu Teil 2: Forschungsförderung

    Viele Grüße
    Rebecca Schickel

  • Download: Open Value-Broschüre für Ihr Volumenlizenzprogramm

    Microsoft Open Value ist ein Volumenlizenzprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen. Sie besitzen mindestens 5 Geräte und möchten den Überblick über Ihre Microsoft-Lizenzen nicht verlieren? Mit Open Value können Sie den Erwerb aller Microsoft-Softwareprodukte für Ihr Unternehmen unter einem einzigen Vertrag zusammenfassen. So reduzieren Sie die Anzahl an Einzelbestellungen und behalten den Überblick.

    Die aktualisierte Open Value-Broschüre bietet eine gute Übersicht über die verschiedenen Optionen und alle Details zum Volumenlizenzprogramm Open Value.

    Kostenlose Open Value-Broschüre jetzt herunterladen.

    Ihre Rebecca Schickel

  • Förderprogramme – Teil 2: Forschungsförderung

    Weiter geht es mit unserer Blogreihe. Heute haben wir Programme zur Forschungsförderungfür Sie zusammengestellt:

    Forschungsfördernde Organisationen und Projektträger
    Neben der Forschungsförderung des Bundes über die Projektträger vergeben zahlreiche Organisationen in Deutschland Fördermittel an Einzelpersonen im Bereich der Nachwuchs- und Graduiertenförderung. Darüber hinaus sind hier Institutionen genannt, deren Förderung auf spezielle Forschungsthemen ausgerichtet ist.
    » weiter

    Vorwettbewerbliche Forschung für den Mittelstand
    Kleine und mittlere Unternehmen brauchen Forschungseinrichtungen, deren Arbeit sich konsequent an ihren Bedürfnissen orientiert und deren Ergebnisse schnell und effizient umgesetzt werden. Dieses Ziel verfolgt die Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und der gemeinnützigen externen Industrieforschungseinrichtungen Ostdeutschlands.
    » weiter

    Forschungs- und Innovationsförderung der Bundesländer
    Bei der inhaltlichen Ausrichtung und den eingesetzten Instrumenten der FuE-Förderung gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern. Der Trend geht in Richtung Konzentration auf Schlüsseltechnologien und Entwicklung von Clustern. Zielgruppe der Technologieförderprogramme der Länder sind insbesondere innnovative KMU.
    » weiter

    Förderprogramm MNPQ-Transfer
    Mit dem Programm sollen Forschungs- und Entwicklungsergebnisse mit hohem wirtschaftlichen Anwendungspotenzial aus den technisch-wissenschaftlichen Bundesanstalten des BMWi in innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen umgesetzt werden. Durch den Technologietransfer können sich vor allem KMU einen Vorsprung bei Innovation und Wettbewerb verschaffen.
    » weiter

    Zu Teil 1: Gründungsförderung

    Viele Grüße
    Rebecca Schickel

  • Förderprogramme für Freiberufler, Selbstständige, kleine und mittelständische Unternehmen

    Sie haben eine bahnbrechende Idee, basteln seit Monaten an einer Erfindung oder möchten ein Unternehmen gründen – doch es fehlt das dringend benötigte Startkapital? In unserer neuen Blogreihe informieren wir Sie jetzt regelmäßig über Förderprogramme von Bund, Ländern, Banken und Unternehmen, die Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen können.

    Los geht es mit Programmen zur Gründungsförderung:

    EXIST-Gründerstipendium
    Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Wissenschaftler, Absolventen und Studierende an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Das Stipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.
    » weiter

    EXIST-Forschungstransfer
    Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse mit dem Potenzial für eine Unternehmensgründung weiterentwickelt werden. In der zweiten Phase stehen die Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Sicherung einer externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens im Fokus.
    » weiter

    KfW-Award GründerChampions 2014
    Die KfW Bankengruppe prämiert jedes Jahr ein Unternehmen aus jedem Bundesland mit der Auszeichnung "GründerChampion". Teilnehmen kann jedes Unternehmen, das nach dem 31. Dezember 2008 gegründet wurde und sich seitdem erfolgreich mit seiner Geschäftsidee am Markt behauptet. Maßgeblich bei der Entscheidung ist auch, wie umweltbewusst die Teilnehmer ihre Unternehmensidee umsetzen und ob sie damit Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen oder erhalten. Bewerbungsschluss: 1. August 2014.
    » weiter

    Gründerwoche vom 17.-23. November 2014
    Mit der Gründerwoche Deutschland gibt das BMWi zusätzliche Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundliches Gründungsklima in Deutschland. Dazu werden Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und weitere Veranstaltungen rund um das Thema Selbstständigkeit angeboten.
    » weiter

    High-Tech Gründerfonds
    Der vom Bundeswirtschaftsministerium und der deutschen Industrie gegründete High-Tech Gründerfonds investiert Beteiligungskapital in junge Technologieunternehmen, deren Kern ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ist. Rund 300 technologiebasierte Unternehmensgründungen sollen in einem ersten Schritt bis zu 500.000 EUR Wagniskapital erhalten.
    » weiter

    Messeprogramm junge innovative Unternehmen
    Das Programm fördert die Beteiligung junger innovativer Unternehmen (jünger als 10 Jahre) an Gemeinschaftsständen auf internationalen Leitmessen in Deutschland. Die Förderung beträgt 70 bzw. 60 % der Kosten für Miete und Standbau.
    » weiter

    German Silicon Valley Accelerator
    Im Rahmen eines Modellprojektes unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie deutsche Start-Ups aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie durch einen Aufenthalt im Silicon Valley und in New York beim Eintritt in den US-Markt. Die Unternehmen können Kontakte zu Know-how-Trägern in den USA knüpfen, ihren Business-Plan überprüfen lassen und Zugang zu den technologischen und finanziellen Ressourcen des weltweit führenden IT-Clusters erhalten.
    » weiter

    Viel Erfolg weiterhin wünscht
    Ihre Rebecca Schickel