Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Themen rund um den Einsatz von IT in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Beiträge
  • EU-Datenschutz-Behörden genehmigen Cloud-Verpflichtungen von Microsoft

    Vor Kurzem hat die Artikel-29-Arbeitsgruppe, die 28 nationale Datenschutzbehörden der Europäischen Union repräsentiert, bestätigt: Die Enterprise-Cloud-Verträge von Microsoft erfüllen die hohen Anforderungen für den Schutz der Privatsphäre, die in den europäischen Datenschutzvorschriften festgelegt sind. Zu den Cloud Services zählen besonders Microsoft Azure, Office 365, Microsoft Dynamics CRM and Windows Intune. Microsoft hat damit als erstes – und bisher einziges – Unternehmen diese Zustimmung erhalten. Die Zusicherung der Privatsphäre und der Datensicherheit hat erhebliche Auswirkungen für Unternehmen jeder Größe, sowohl in Europa als auch weltweit.

    Brad Smith, Microsoft General Counsel and Executive Vice President, berichtet in einem Blogpost von den neuesten Entwicklungen in Bezug auf Vertrauen und Datenschutz in der Cloud.


    Weitere Informationen zu Datenschutz und Sicherheit finden Sie im Office 365-Trust Center.

    Viele Grüße
    Rebecca Schickel

  • Jetzt kostenlos anmelden: ANTRIEB MITTELSTAND am 27.5. in München

    clip_image001

    Die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND unterstützt Sie auf Ihrem Weg in die digitale Welt. Weiter geht es mit der Veranstaltungsreihe am 27. Mai in München: Einen ganzen Tag lang zeigen Ihnen Experten führender IT- und Telekommunikationsunternehmen, wie Ihr Geschäft vom Internet und damit verbundenen Technologien profitieren kann. Die Möglichkeiten reichen von der professionellen Firmenwebsite über einen Online-Shop bis hin zu speziellen Lösungen aus der Cloud.

    In leicht verständlichen Vorträgen und Workshops erhalten Sie konkrete Tipps von Fachleuten. Und Sie erfahren, wie andere Macher aus dem Mittelstand die digitalen Technologien bereits in der Praxis umgesetzt haben.

    Ein besonderes Highlight: Edgar K. Geffroy, Business-Neudenker, Unternehmensberater und Autor zahlreicher Fachbücher, wird über seine Ansichten zum digitalen Wandel sprechen: „Den digitalen Wandel als Chance zu erkennen, ist der Anfang einer neuen Entwicklung!“, so sein vielversprechendes Credo. Erfahren Sie in dem kostenlosen E-Book „Digitale Chancen" schon jetzt, wie auch Ihr Unternehmen vom digitalen Wandel profitieren kann.

    Ob Sie die ersten Schritte ins Online-Zeitalter gehen oder schon Digitalprofi sind – bei der Veranstaltung von ANTRIEB MITTELSTAND findet jeder den Workshop, der zum eigenen Wissensstand und Bedarf passt.

    Auch Microsoft wird mit einem Stand und zwei Vorträgen zur Cloud und den Arbeitsplätzen der Zukunft vertreten sein. Informieren Sie sich direkt vor Ort und tauschen Sie sich mit den Experten aus.

    Die Veranstaltung findet in verschiedenen deutschen Städten statt:
    27.5. Dolce München, Unterschleißheim
    3.7. CCL Leipzig
    24.7. Darmstadtium, Darmstadt
    15.9. CCH Hamburg
    14.10. Rosengarten Mannheim

    Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 500 Gäste begrenzt.

    Weitere Informationen mit Programm und Anmeldeformular bietet die Online-Broschüre.

    Melden Sie sich hier zu ANTRIEB MITTELSTAND in München an.

    Was ist ANTRIEB MITTELSTAND?
    ANTRIEB MITTELSTAND will gerade die kleinen und mittleren Unternehmen noch effizienter, komfortabler und sicherer machen. Und dies mit fundierter Beratung und mit Angeboten und Services, die verständlich und nachvollziehbar sind. Hinter der Initiative stehen etablierte Unternehmen der deutschen und internationalen IT- und Telekommunikationsbranche. Die Initiatoren von ANTRIEB MITTELSTAND, die Deutsche Telekom und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), werden von den Hauptsponsoren Microsoft, Dell und Nokia sowie von weiteren Partnern (Strato AG, Fairrank SE, Gelbe Seiten, Swyx, BDO und Symantec) unterstützt.

    Im Video sprechen Experten und Verantwortliche der Initiative über ANTRIEB MITTELSTAND:

    Video: Was ist Antrieb Mittelstand?

    Beste Grüße
    Ihre Rebecca Schickel

  • Interessanter Rückblick auf Einführung von Windows XP

    Aber das ist so schön gemütlich… Manchmal ist es fast schon erschreckend, wie sehr wir doch Gewohnheitstiere sind. Sind wir mal mit etwas zufrieden, wollen wir am liebsten immer dabei bleiben. Veränderung fühlt sich erst mal schlecht und irgendwie böse an. In einem interessanten Beitrag im Windows Erlebnis Blog blickt Windows-Produktmanager Boris Schneider-Johne auf das Jahr 2001 und die Einführung von Windows XP zurück. Auch damals fiel den meisten Leuten der Umstieg schwer. Windows XP war neu und ungewohnt und hat vieles zunächst auf den Kopf gestellt. 13 Jahre lang war es dann aber im Einsatz und hat sich mit seinen Neuerungen mehr als bewährt.
    Heute sieht die Situation wieder ähnlich aus: Windows XP und Office 2003 werden endgültig in den Ruhestand geschickt, wirklich Abschied nehmen fällt vielen aber noch sehr schwer. Windows 8.1 ist auch wieder etwas Neues und Ungewohntes, aber ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Geben Sie sich einen Ruck, Sie werden es nicht bereuen und bald schon von den vielen neuen Funktionen von Windows 8.1 und dem neuen Office begeistert sein!

    Zum Blogartikel von Boris Schneider-Johne

    Infos zum Supportende von Windows XP und Office 2003.

    Alles zum neuen Office und zu Windows 8.1.

    Beste Grüße
    Rebecca Schickel 

  • Angebot zum Supportende: Surface Pro statt Windows XP-PC und 100 Euro sparen

    imageRaus mit dem alten Zeug: Holen Sie sich jetzt frischen Wind für Ihre Arbeit. Mit dem exklusiven Angebot zum Supportende von Windows XP: Wenn Sie Ihren alten Windows XP-Computer durch ein Surface Pro oder Surface Pro 2 ersetzen, sparen Sie 100 Euro!*

     

     

    100 Euro Sofortrabatt
    Surface Pro 128 GB für nur 549 Euro – Jetzt kaufen!
    Surface Pro 2 ab nur 779 Euro – Jetzt kaufen!

    Kostenlose Datenübertragung
    Mit einem Programm von Laplink können Sie Ihre Daten kostenlos von Ihrem XP-Computer auf das neue Surface übertragen lassen. Das Programm transferiert die Daten, alle ausgewählten Ordner, Benutzerprofile und Einstellungen werden unverändert auf Ihr neues Surface Pro oder Surface Pro 2 übertragen.
    Hier können Sie das Programm kostenlos herunterladen

    image

    90 Tage kostenloser Support
    Der kostenlose technische Support hilft Ihnen ab Kaufdatum beim Einrichten und Aufsetzen Ihrer neuen Hardware oder Software.
    Weitere Informationen.

    Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen vom Supportende für Windows XP bis zum Upgrade auf einen neuen PC.
    Häufig gestellte Fragen.

    *Das Angebot gilt vom 30. März bis 15. Juni 2014, solange der Vorrat reicht. Erhältlich in ausgewählten Microsoft-Onlineshops. Angebot gilt ausschließlich für Kunden, die einen Online-Einkauf mit einem berechtigenden Windows XP-Gerät tätigen. Angebot nur gültig für Surface Pro und Surface Pro 2. Surface und Surface 2 sind ausgeschlossen. Nicht gültig für zuvor getätigte Bestellungen oder Käufe; nicht übertragbar; kann nicht gegen Bargeld oder Geschenkkarten eingelöst werden. Kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden. Preisnachlass enthält keine Steuern, Versand und weitere Gebühren. Ungültig, wo aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen unwirksam oder eingeschränkt. Microsoft behält sich das Recht vor, Angebote jederzeit zu ändern oder einzustellen. Angebot auf 1 Kauf pro Kunde begrenzt.

    Frische Grüße
    Ihre Rebecca Schickel

  • Das große Update für Windows 8.1 – was ist neu?

    Seit dem 8. April 2014 wird für Windows 8.1 und Windows RT 8.1 ein kostenloses Update über Windows Update zur Verfügung gestellt.

    Das Update enthält zahlreiche neue Funktionen und Optionen sowie wichtige Sicherheits- und Leistungsupdates. Die Verbesserungen sollen vor allem eine intuitivere und schnellere Bedienbarkeit ermöglichen und Nutzern mehr Auswahlmöglichkeiten für die Konfiguration und die Bedienung von Windows 8.1 bieten. Auch die Vernetzung von verschiedenen Geräten und Plattformen wird durch das Update verstärkt: So arbeiten jetzt z. B. Windows 8.1 und das neu vorgestellte Windows Phone 8.1 durch die Updates zum Großteil mit denselben Programmierschnittstellen (API) und Visual Studio-Bibliotheken, was die Entwicklung von Apps für die beiden Plattformen deutlich erleichtert.

    Die Neuheiten im Einzelnen:

    Einfacher mit Maus und Keyboard
    Nach dem Start kommen Sie jetzt entweder direkt auf den Startbildschirm oder auf den bekannten Desktop – die Wahl haben Sie selbst und können dies auch jederzeit in den Einstellungen ändern.

    Egal, in welcher App Sie gerade sind: Bewegen Sie die Maus an den oberen Bildschirmrand, erreichen Sie Basisfunktionen wie „Fenster minimieren“ oder „Programm beenden“. Am unteren Bildschirmrand wird die Taskleiste für das schnelle Starten von oder den Wechsel zu anderen Apps und Anwendungen geöffnet. Hier sehen Sie im Video, wie Sie eine App schließen.

    Schaltflächen zum Minimieren und Schließen
    Schaltflächen zum Minimieren und Schließen

    Der bereits bekannte Rechtsklick auf Live-Kacheln und Bildschirmabschnitte (inkl. entsprechender Touchpad-Funktionen) wurde erweitert und bringt nun ein Menü mit häufig verwendeten Befehlen auf den Bildschirm.

    clip_image002
    Kontextmenü beim Rechtsklick auf eine Kachel

    Befinden Sie sich in einer Windows 8.1-App, erscheinen die Steuerungselemente, wenn Sie über eine der Apps in der Taskleiste fahren. So können Sie jederzeit weiterschalten oder pausieren, ohne die eigentlich aktive Anwendung zu verlassen.

    Schnellerer Zugriff auf Ihre Lieblings-Apps und -steuerelemente
    Wenn Sie lieber im Desktop-Modus arbeiten, geht der Wechsel zu Windows-Apps jetzt noch leichter: Sie sehen alle ausgeführten Desktop-Apps und die Apps aus dem Windows Store auch auf Ihrer Taskleiste. Und neben den Desktop-Anwendungen und Lieblings-Webseiten können Sie die Windows- App jetzt auch in der Taskleiste verankern. Dadurch haben Sie sofort schnellen Zugriff auf alle wichtigen Anwendungen und Webseiten.

    clip_image003
    Apps auf der Taskleiste

    Der Zugriff auf die Taskleiste ist jetzt mit der Maus von jedem Bildschirm und aus jeder Anwendung heraus möglich. So geht der Wechsel zwischen geöffneten Apps und solchen Anwendungen, die erst von der Taskleiste aus gestartet werden müssen, schneller. So verwenden Sie die Taskleiste.

    Die Such- und Energiesparfunktionen sowie die Systemeinstellungen von Windows 8.1 sind ab sofort direkt über den Startbildschirm und zusätzlich über die Windows Charms am rechten Bildschirmrand zu erreichen. So lässt sich ein Rechner viel schneller herunterfahren, in den Energiesparmodus versetzen oder in den Grundeinstellungen verändern. Sehen Sie hier, wie Sie den PC herunterfahren.

    clip_image004
    Schaltflächen zum Suchen und Ein-/Ausschalten auf der Startseite

    Der Windows Store ist jetzt fest mit der Taskleiste verbunden und immer nur einen Klick oder Tap weit entfernt. Mit der intelligenten Suche von Bing („Bing Smart Search”) sind Anwendungen aus dem Windows Store noch einfacher zu finden: Sobald Sie mit der Eingabe einer Suche beginnen, schlägt die Autovervollständigung passende Anwendungen vor. In den Suchergebnissen werden Apps zudem wesentlich prominenter dargestellt als bisher. Anwendungen, die der Suche entsprechen, lassen sich sehr einfach und schnell installieren. Der Start-Screen von Windows 8.1 Update führt Sie nach dem Start sofort zu den neu installierten Windows Store Apps. Nach der Installation wird auf der Startseite in der unteren linken Bildschirmecke eine Meldung angezeigt, die auf die App-Ansicht verweist. Dort sehen Sie, welche Anwendungen vor Kurzem installiert wurden.

    clip_image005
    Meldung zu neuen Apps auf der Startseite

    Windows auch auf günstiger Hardware
    Microsoft hat die Systemanforderungen für Windows 8.1 Update gesenkt. So läuft das System schon auf Rechnern mit nur 1 GB Arbeits- und 16 GB Festplattenspeicher, ohne dass Sie auf schnelle Windows-Performance verzichten müssen. Nachgerüstet hat Microsoft auch auf der anderen Seite: So unterstützt Windows 8.1 nun auch die schnellen 64-Bit Bay Trail-Prozessoren von Intel.

    Besonders attraktiv für Unternehmenskunden
    Windows 8.1 bietet für Unternehmen eine verbesserte Kompatibilität, Usability und Performance:
    Kompatibilität zum Internet Explorer: Der IE Enterprise Mode bringt dem Internet Explorer 11 (IE 11) Kompatibilität zum IE 8. So laufen existierende Web-Apps nun auch auf Windows 8.1-Geräten. Der IE11 mit Enterprise Mode (EMIE) wird auch für Windows 7 verfügbar sein, sodass Unternehmen auf Basis des IE 11 über alle 8.1- und Windows 7-Geräte hinweg standardisieren können.

    Erweitertes Mobile Device Management (MDM): Mit zusätzlichen Gruppenrichtlinien können beliebige MDM-Lösungen verwaltet werden. Dazu gehören z. B. Whitelistings und Blacklistings spezieller Apps aus dem Windows Store und bestimmter Webseiten für Windows-Geräte mit MDM und die Unterstützung der Installation von Desktop-Apps via MSI. Microsoft präsentiert auf der Build Windows 8.1 Update. Darüber hinaus können zur problemlosen unternehmensübergreifenden Bereitstellung Apps von Erstanbietern einfacher installiert werden.

    Falls Sie nicht das automatische Windows Update eingestellt haben, können Sie es auch manuell einstellen. Hier sehen Sie, wie es funktioniert.
    Entdecken Sie jetzt gleich die Neuerungen von Windows 8.1-Update!

    Beste Grüße
    Ihre Rebecca Schickel