5 Tage, 7 Millionen Kontakte, 1.000 Konferenzen. Vom 10. bis 14. März 2014 ist es in Hannover wieder so weit: Die CeBIT 2014, das weltweit wichtigste Business-IT-Event, öffnet ihre Pforten. In diesem Jahr wird vieles neu: Die Messe richtet sich nun nur noch an Fachbesucher, der Konferenzteil wächst massiv und wird eng mit der Ausstellung verzahnt, Struktur und Termin ändern sich. Die CeBIT findet jetzt von Montag bis Freitag statt.

Was sich natürlich nicht ändert, das ist der große und stets sehr beliebte Stand von Microsoft in Halle 4, Stand A26. Diesjähriges Motto ist „Adding Productivity to Datability“ – ganz im Zeichen des CeBIT 2014-Topthemas „Datability“.

Datability – Was genau ist das?
Die Wortkreation beschreibt die Kombination aus dem internationalen Markttrend „Big Data“ (technische Bereitstellung großer Datenmengen) und den Möglichkeiten, diese nachhaltig und verantwortungsvoll zu nutzen (Englisch: ability, sustainability, responsibility). Datensammeln ist nichts Neues – schon vor mehr als 2000 Jahren wurden Völker durch Zählungen genauer analysiert. Mit der heutigen elektronischen Datenverarbeitung werden jedoch ganz andere Dimensionen erreicht: Verschiedenste Datenquellen und Informationen können automatisch miteinander verknüpft, abgeglichen, in Beziehung gesetzt und letztendlich finanziell nutzbar gemacht werden. In vielen Firmen schlummern Unmengen an Daten, die bislang gar nicht genutzt werden. Durch die Fähigkeit, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit intelligent zu analysieren und verantwortungsvoll zu nutzen, entstehen für Unternehmen aber ungeahnte Möglichkeiten. So kann etwa das voraussichtliche zukünftige Kundenverhalten durch vorhandene Daten vorhergesagt und das Unternehmensangebot daraufhin ausgerichtet werden. Mehr dazu erfahren Sie in folgendem Video:

CeBIT 2014: Wie Datability die Flughafenverwaltung vereinfacht


Microsoft auf der CeBIT 2014
Für Microsoft ist die reine Datenanalyse nur ein Teil eines größeren Ganzen. Deshalb das Motto „Adding Productivity to Datability“, das flexibel durch die Dimensionen Profitability, Simplicity und Creativity ergänzt wird:

Adding Productivity to Datability – wie aus Wissen Vorsprung wird
Big Data wird DIE Triebfeder für Unternehmen auf Jahre hinaus sein. Allerdings bedeutet der bloße Input keinen Fortschritt, erst durch den richtigen Umgang mit den Daten lassen sich Ergebnisse erzielen. Ermöglicht man einem Team den direkten Datenzugriff sowie den unkomplizierten Austausch untereinander – egal, ob am Arbeits-PC, im Home Office oder unterwegs –, verbessern sich die Arbeitsprozesse. Ein Schlagwort lautet hier „Social Business“, was aber mehr ist als der Einsatz von Services wie z. B. Yammer oder Lync. D so genannte „Consumerization of IT“ ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Was die Mitarbeiter aus ihrem privaten Nutzerumfeld kennen und gut finden, treibt auch ihre Produktivität im Unternehmen an. Als Folge daraus werden Kundenbedürfnisse schneller erkannt und befriedigt, und es können sich sogar neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Adding Profitability to Databiltiy – Stellschrauben für mehr Wirtschaftlichkeit
Unternehmen profitieren in vielerlei Hinsicht von den neuen Möglichkeiten, die Microsoft bietet: So lassen sich Daten völlig neu interpretieren und bisher ungenutzte Kundenpotenziale erschließen. Weitere Vorteile ergeben sich durch eine skalierbare und flexible Cloud-Infrastruktur für einen nachhaltigen Geschäftserfolg.

Adding Simplicity to Datability – einfach und komfortabel
Im Mittelpunkt der Microsoft-Lösungen steht ein einfacher und komfortabler Zugang zu Daten – unabhängig von Gerät, Ort und Zeit –, so dass ein einheitliches intuitives Nutzererlebnis möglich wird.

Adding Creativity to Datability – IT als schöpferischer Prozess
Viele Unternehmen halten nach wie vor an dem Ansatz „Eine Lösung für alles“ fest. Wichtig ist jedoch ein kreativer Einsatz von IT: Moderne IT muss sich nicht nur optimal an die Bedürfnisse von Unternehmen anpassen lassen, sondern vor allem den Anwender in den Mittelpunkt stellen – für eine nachhaltige und verantwortungsvolle Datennutzung.


Alles Wissenswerte zu Microsoft auf der CeBIT 2014 erfahren Sie ab Ende Januar auf der CeBIT-Seite von Microsoft.

Alle Informationen zur CeBIT 2014 finden Sie hier.


Tipp: Alle Abonnenten des KMU-Newsletters erhalten Freikarten für die CeBIT 2014! Abonnieren Sie jetzt den Microsoft Newsletter „KMU-Nachrichten“ und Sie erhalten in der Februar-Ausgabe des Newsletters einmalig einen persönlichen Ticket-Code für eine Tageskarte für die CeBIT 2014.

Das CeBIT-Team von Microsoft freut sich auf Ihren Besuch bei der CeBIT 2014 in Halle 4, Stand A26.

Beste Grüße
Ihre Rebecca Schickel