Mit dem Upgrade Windows 8.1 hat Microsoft die aktuelle Windows-Version besonders in Hinblick auf die Anforderungen von Unternehmen weiterentwickelt. Für Tablets und Touch-PCs bietet es noch bessere Unterstützung, für traditionelle PC-Anwender kommen gewohnte Funktionen wie der Startbutton und das Booten in den Desktop zurück. Auf kleineren Geräten ab 7 Zoll läuft Windows 8.1 jetzt auch rund.

Konkrete Neuerungen für Unternehmen

Für Unternehmen bietet Windows 8.1 viele neue Möglichkeiten in den Bereichen IT-Verwaltung, Mobile Computing und Sicherheit:

So können IT-Abteilungen beispielsweise den Startbildschirm kontrollieren und Anwendungen konsistent für alle Mitarbeiter organisieren. Zudem können sie Tablets und „Bring-your-own-Devices” mit Mobile Device Management (MDM) verwalten und mit der Funktion „Workplace Join” einen individuelleren Zugriff auf Unternehmensressourcen zulassen.

Firmenkunden und Privatanwender können das eigene Windows 8.1-Gerät als Breitband-Hotspot nutzen. Mit der Erweiterung der Multitasking-Funktion lassen sich zudem bis zu vier Apps gleichzeitig öffnen und anzeigen.

Die Kacheln auf ihrem Startbildschirm lassen sich jetzt individuell in der Größe anpassen. Arbeiten Sie mit mehreren Geräten, so synchronisiert Windows 8.1 Ihren Startbildschirm, SkyDrive-Dateien, Apps und persönliche Einstellungen automatisch auf allen Ihren Geräten. Grundlage ist Ihr Microsoft-Konto.

Über die praktische Suche (Windows-Taste und dann einfach den Suchbegriff tippen) wird jetzt nicht nur Ihr PC, sondern auch SkyDrive und das Web durchsucht. Die Ergebnisse werden sofort in einer Vorschau angezeigt, ohne dass Sie den Browser öffnen müssen.

Mit dem verbesserten integrierten Windows Defender, noch weiter ausgereiften Sicherheitsfeatures im neuen Internet Explorer 11, einer Geräteverschlüsselung in allen Editionen und der automatischen Abspeicherung Ihrer Dateien in SkyDrive sorgt Windows 8.1 für noch mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

Sehen Sie einige wichtige Neuerungen im Video:

Windows 8.1: Neuerungen für Unternehmen

Wo kann ich Windows 8.1 herunterladen oder kaufen?

Windows 8-Nutzer können Windows 8.1 ab sofort als kostenloses Update über den Windows Store herunterladen. Als Volumenlizenzkunde erhalten Sie das Upgrade über das Volume Licensing Center. Für Windows 8.1 Enterprise ist eine aktive Software Assurance erforderlich. Kunden mit älteren Betriebssystemen wie Windows 7* oder Windows XP** und Nutzer, die bislang keine Windows-Version installiert haben, können das Upgrade als Download im Microsoft Store kaufen oder als DVD-Package im Handel erwerben.

Weitere Informationen zu Windows 8.1 erfahren Sie im KMU-Portal.

Häufige Fragen zum Upgrade auf Windows 8.1 werden hier beantwortet.

Beste Grüße
Ihre Rebecca Schickel

*Windows 7: Mit der Installation von Windows 8.1 bleiben alle Dateien auf dem PC erhalten. Einzig die Desktop-Programme einschließlich Microsoft Office müssen neu installiert werden.

**Windows XP & Windows Vista: Windows 8.1 ist nicht für ältere Geräte entworfen, die Windows XP oder Windows Vista unterstützen. Sollten Sie dennoch Ihre alten Geräte von Windows XP oder Windows Vista updaten wollen, empfiehlt Microsoft die Installation über das DVD-Package anstelle der Download-Software. Hinweis: Dateien, Einstellungen und Programme werden bei der Installation nicht übertragen. Nutzer müssen ihre Daten und Einstellungen über ein Backup vor der Installation sichern und diese später neu installieren. Auch für Unternehmen bietet Windows 8.1 eine Vielzahl neuer Möglichkeiten in den Bereichen Mobile Computing, IT-Verwaltung und Sicherheit. IT-Abteilungen können beispielsweise den Startbildschirm kontrollieren, um gewünschte Anwendungen konsistent für alle Mitarbeiter zu organisieren, Tablets und „Bring-your-own-Devices” mit MDM (Mobile Device Management) verwalten und mit der Funktion „Workplace Join” einen individuelleren Zugriff auf Unternehmensressourcen zulassen. Firmenkunden und Privatanwender können das eigene Windows 8.1 Gerät als Breitband Hotspot nutzen und mit der Option Boot-To-Desktop direkt in den Desktop-Modus starten. Mit der Erweiterung der Multitasking-Funktion lassen sich zudem bis zu vier Apps gleichzeitig öffnen und anzeigen.