Die Techniklandschaft verändert sich rapide – aber mit Windows Server 2012 R2 kommen zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen, die Ihrem Unternehmen helfen, auch in der Zukunft Schritt halten zu können.

Am 1. November 2013 wird die Datacenter-Edition mit der Verfügbarkeit von Windows Server 2012 R2 teurer; unter anderem weil der Wert aufgrund der deutlich höheren Virtualisierungsdichte, die mit der Software und Hardware von heute möglich ist,  signifikant gestiegen ist. Auch für Remote Desktop Services (RDS) CALs wird sich der Preis erhöhen, um den neuen Funktionen und der Unterstützung neuer Plattformen gerecht zu werden. Wenn Sie aber sofort handeln, können Sie bares Geld sparen, während Sie Ihr Unternehmen bestens für die Zukunft rüsten.

Nur für eine sehr kurze Zeit können Sie von der neuesten Windows Server-Technologie zum Bestpreis profitieren!

Sie haben drei Möglichkeiten, jetzt zu sparen:

1. Kaufen Sie Windows Server 2012 Datacenter und RDS CALs mit Software Assurance
Mit einer aktiven SA zum Zeitpunkt der generellen Verfügbarkeit von Windows Server 2012 R2 (1. November 2013) können Sie die neue Software ohne zusätzliche Kosten nutzen.

2. Erneuern Sie Software Assurance für Windows Server 2012 Datacenter
Wenn Ihre SA vor dem 1. November 2013 ausläuft, erneuern Sie diese jetzt, um sich das Step-Up auf die neue Version zu sichern.

3. Nutzen Sie den Software Assurance Step-Up Vorteil
Open Value-Kunden können die SA nutzen, um mit einer Lizenz von Windows Server Standard auf eine Lizenz der Datacenter-Edition aufzusteigen, sofern sie dies vor der allgemeinen Verfügbarkeit von R2 am 1. November 2013 tun.

Kontaktieren Sie am besten gleich Ihren Microsoft-Partner, um zu erfahren, wie Sie sich den besten Preis für Windows Server 2012 R2 sichern und so Ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen.

Weitere Informationen zu Windows Server 2012 finden Sie hier.

Beste Grüße
Ihre Rebecca Schickel