Offiziell ist das Upgrade von Windows 8 – Windows 8.1 – erst ab 18. Oktober 2013 zu haben, für Windows 8-Nutzer als kostenloses Upgrade über den Windows Store.

Sie als Unternehmenskunde können aber schon jetzt Windows 8.1 Enterprise als RTM-Version (Release to Manufacturing) über MSDN oder TechNet herunterladen.

image

Besonders für Unternehmen bietet Windows 8.1 zahlreiche neue Funktionen. Hier eine kleine Auswahl:

Mobile Computing für noch mehr Produktivität auf mobilen Geräten: Drahtloses Drucken via Wi-Fi Direct und NFC-Unterstützung für entsprechende Drucker, das eigene Windows 8.1 Gerät als Breitband Hotspot nutzen, den Bildschirm drahtlos via Miracast auf einem größeren Display anzeigen und automatisches Öffnen von VPN-Clients, sobald eine Ressource diese für den Zugriff benötigt.

Auch bei der IT-Verwaltung bietet Windows 8.1 eine Reihe von Neuheiten: IT-Abteilungen können den Startbildschirm kontrollieren und die gewünschten Anwendungen konsistent für alle Mitarbeiter organisieren, Tablets und „Bring-your-own-Devices“ verwalten und mit der Funktion „Work Folders“ Daten aus ihren Benutzerordern des Unternehmensnetzwerks auf ihr Gerät synchronisieren. Lokal erstellte Dateien werden ebenfalls zurück auf den Dateiserver im Firmennetzwerk synchronisiert. Diese Synchronisation ist unter Windows 8.1 nativ ins Dateisystem integriert.

Auf Nummer Sicher: Mit der neuen Funktion „Workplace Join“ können IT-Abteilungen den Zugriff auf Unternehmensressourcen noch individueller anbieten. Wenn Benutzer ihr Gerät registrieren, kann der Administrator bereits bestimmten Zugriff gewähren, während andere Sicherheitsrichtlinien oder ähnliches noch auf dem Gerät erzwungen werden, um die Unternehmenswerte abzusichern. Außerdem wird Windows Defender erweitert, so dass bösartige Programme mittels Kontrolle von deren Netzwerkverhalten erkannt werden können. Zudem überprüft der kommende Internet Explorer 11 ActiveX-Erweiterungen, bevor potenziell schädlicher Code ausgeführt wird. 

Windows To Go Creator: IT-Abteilungen können einen vollständig verwaltbaren Windows 8.1-Desktop auf einem bootfähigen USB-Stick erstellen. Mitarbeiter können ohne Abstriche bei der Sicherheit ihre mitgebrachten Geräte nutzen und uneingeschränkt auf die Unternehmensnetzwerke zugreifen.

DirectAccess: Nutzer können aus der Ferne auf Ressourcen innerhalb eines Unternehmensnetzwerks zugreifen, ohne ein separates VPN starten zu müssen. Darüber hinaus können IT-Administratoren PCs via Remote-Zugriff aktuell halten und die neuesten Richtlinien und Software-Updates einspielen.

Einen Überblick zu den neuen Funktionen von Windows 8.1 Enterprise finden Sie im Microsoft Newsroom oder hier.

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit der Windows 8.1 Enterprise RTM-Version erhalten Sie im englischen Windows Blog.

Viel Spaß mit Windows 8.1 wünscht
Ihre Rebecca Schickel