Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Themen rund um den Einsatz von IT in kleinen und mittelständischen Unternehmen

June, 2012

Beiträge
  • Im Internet Explorer 9 wird Privatsphäre groß geschrieben: TÜV-Siegel für Tracking-Schutz-Listen

    Das offizielle TÜV-Siegel bestätigt: Der Internet Explorer 9 bietet mit seinen Tracking-Schutz-Listen ausgezeichneten Schutz beim Surfen. Die Listen schränken die Kommunikation des Browsers mit bestimmten Webseiten und die unerwünschte Weitergabe von Informationen ein, so dass das Surfverhalten nicht mehr „ausspioniert“ werden kann. Viele moderne Webseiten speichern nämlich die Daten, die die Nutzer über ihren Browser abrufen. Zudem laufen im Hintergrund häufig Anwendungen von Drittanbietern, die auch auf die persönlichen Daten zugreifen können. Damit soll das Webverhalten nachvollziehbar gemacht und zur Erstellung von Profilen und personalisierten Werbeeinbindungen genutzt werden.

    Die Organisation Privacy International hat zusammen mit der London School of Economics für den Internet Explorer 9 Tracking-Schutz-Listen entwickelt, die das erfolgreich verhindern. Die TÜV Trust IT GmbH, die letztes Jahr auch schon den Internet Explorer 9 allgemein für seine hohen Sicherheitsstandards ausgezeichnet hat, besiegelt nun diesen einzigartigen Schutz: „Mit den Tracking-Schutz Listen von Privacy International trägt der Internet Explorer 9 ganz erheblich zu mehr Privatsphäre im Internet bei”, so Detlev Henze, Geschäftsführer der TÜV Trust IT GmbH. „In unserem Zertifizierungsaudit hat sich das Verfahren für die Erstellung und fortlaufende Aktualisierung dieser Tracking-Schutz Listen als konsistent, klar definiert und angemessen umgesetzt erwiesen. Sie schützen die Privatsphäre der Nutzer nachhaltig und umfassend.”
    Beim Tracking-Schutz werden die Adressen in einer Liste gespeichert, die die User entweder selbst erstellen können oder die von Partnern wie Privacy International zur Verfügung gestellt werden. Privacy International aktualisiert seine Listen regelmäßig, die Nutzer bleiben automatisch immer auf dem neuesten Stand und genießen zuverlässigen Datenschutz im Web.

    Tun Sie etwas für den Schutz Ihrer Privatsphäre und fügen Sie die TÜV-geprüften Tracking-Schutz-Listen jetzt gleich in Ihrem Browser hinzu. Wie das in nur fünf Schritten funktioniert, zeigt die Infografik.

    clip_image002

     

    Hintergrundinformationen zu den zertifizierten Tracking-Schutzlisten von Privacy International finden Sie unter http://www.privacyonline.org.uk.

    Auf http://www.iegallery.com/ steht zudem die vollständige Liste zusammengefasst als Download bereit.

    Weitere Informationen zum Internet Explorer und den Sicherheits- und Datenschutzfunktionen des Browsers gibt es auf http://www.beautyoftheweb.de/datenschutz.

    Laden Sie hier den Internet Explorer 9 herunter:Windows Internet Explorer 9

    Ein sicheres Surfvergnügen wünscht
    Ihre Rebecca Schickel

  • Videotraining zu Office 365

    In diesem Videotraining von video2brain führt IT-Beraterin Kerstin Rachfahl, die schon viele Firmen beim Umstieg auf Office 365 begleitet hat, durch die Möglichkeiten von Office 365.
    Das Training richtet sich an Selbstständige, kleine Unternehmen und Start-Ups ohne großes technisches Know-How.
    Am Beispiel eines kleinen Blumenladens zeigt Kerstin Rachfahl, wie Sie eine Website für Ihr Unternehmen erstellen und mit einer eigenen Adresse per E-Mail und im Internet erreichbar sind. Sie sehen, wie Sie Ihre Dokumente miteinander teilen, einen Gruppenkalender anlegen oder gemeinsame Kontakte nutzen können. Und das alles, ohne den Aufbau einer eigenen IT-Infrastruktur.

    clip_image001[4]Das Video dauert etwa 3,5 Stunden und kostet 24,95 Euro.
    Der Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen. So können Sie das Training entweder offline nutzen oder sich auf der Seite einloggen, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen, wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten.

    Und hier geht es zum Video.

     

     

    Viel Vergnügen wünscht
    Rebecca Schickel

  • 30 Jahre Hardware von Microsoft – Ein Streifzug durch die Geschichte

    1982 …

    … das war das Jahr, in dem Helmut Kohl in seine 16-jährige Bundeskanzler-Ära startete, einem Menschen das erste Kunstherz eingesetzt wurde, E.T. nach Hause telefonieren wollte, der erste Smiley das Licht der Welt erblickte, die Schauspielikonen Grace Kelly, Ingrid Bergman und Romy Schneider starben, das erste deutsche Retortenbaby geboren wurde, Nicole „Ein bisschen Frieden“ sang, Michael Jackson mit Thriller alle Rekorde brach und … sich die Microsoft Hardware Group zusammenschloss, um die erste mit Word kompatible Maus zu entwickeln. Ziel war es, mit komfortabel und einfach bedienbaren Produkten den Umgang mit dem PC zu erleichtern und dem Nutzer ein interaktives Erlebnis zu ermöglichen.

    Dass dies gelungen ist, zeigt die 30-jährige Erfolgsgeschichte, in der sich (vor allem optisch so einiges getan hat). Lassen Sie uns anhand einzelner Produktentwicklungen noch einmal Revue passieren:

    The Green Eyed Monster

    Und so sah sie aus, die erste Computer-Maus von Microsoft aus dem Jahre 1982, liebevoll auch "The Green-Eyed Monster" genannt.


    1983

    Die erste PC-kompatible Maus verlässt die Produktionsstätte und tritt ihren weltweiten Siegeszug an. In einer Werbeanzeige heißt es zukunftsweisend: “The Mouse lets you move the cursor freely and naturally, then execute commands at the push of a button.”

    Werbeanzeige für Microsoft-Maus

    In den folgenden Jahren arbeitet Microsoft daran, das Mausdesign stetig weiter zu verbessern. Mit der Entwicklung von Trackball-Mäusen geht man bereits einen wichtigen Schritt in Richtung Ergonomie und Komfort.

    Trackball-Maus


    Für Kinder gibt es den Easyball.


    Microsoft Easyball


    1993

    Nach zweijähriger intensiver Erforschung der Funktionsweisen der menschlichen Hand kann die erste ergonomische Maus auf den Markt gebracht werden: Die Microsoft Mouse 2.0. Sie konnte sowohl mit links als auch mit rechts bedient werden und ließ eine natürliche Position zu, um das Handgelenk und den Unterarm zu entlasten.

    Microsoft Mouse 2.0


    1994

    Das Microsoft-Hardware-Team entwickelt seine erste ergonomisch geformte Tastatur: Das Natural Keyboard. Kennzeichnend war und sind bis heute das geteilte Buchstabenfeld für Zehnfingerschreiber und die Ablagefläche für die Handgelenke. Die Buchstaben sind so angeordnet, dass Anspannungen in der Handwurzel, in den Armen, Nacken und Schultern vermieden werden. Studien zufolge können ergonomisch konzipierte Tastaturen wie die Natural-Reihe sogar zu einer deutlichen Verringerung von Symptomen des Karpaltunnelsyndroms beitragen. Heute sind die Natural Keyboards von Microsoft Aushängeschild für höchsten Tipp-Komfort.

    Microsoft Natural Keyboard


    1999

    Microsoft stellt seine ersten optischen Mäuse vor. Im Gegensatz zur mechanischen Aufnahme per Rollkugel erfassen diese die Bewegung optisch über Bildverarbeitung mit einem Sensorchip.

    Optische Maus


    2004

    Die Hardware-Abteilung entwirft zusammen mit dem Designer Philippe Starck die erste Designer-Maus von Microsoft, die Optical Mouse by S+ARCK.

    Optical Mouse by S+ARCK

    Die Ergonomie-Experten von Microsoft entwickeln das Comfort Curve-Layout für Tastaturen ohne geteiltes Buchstabenfeld. Auch hier wird die natürliche Hand- und Gelenkposition unterstützt.

    Comfort Curve-Layout von Microsoft


    2005

    Das Natural Ergonomic Keyboard 4000 kommt auf den Markt. Eine integrierte gepolsterte Handballenauflage, das geschwungene Tastenfeld und das ergonomische Arc-Design sorgen für einen natürlichen Winkel, der die Handgelenke stützt. Frei belegbare Abkürzungstasten erlauben einen Schnellzugriff auf Dateien, Ordner und Webseiten. Mit dem Zoomregler in der Mitte der Tastatur können Objekte mit nur einer Fingerberührung vergrößert und verkleinert werden.

    Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000


    2006

    Mit der Webcam-Reihe LifeCam und den Headsets LifeChat – beide für Windows Live Messenger optimiert – setzt Microsoft neue Maßstäbe für die Online-Kommunikation.

    Headset Microsoft LifeChat

    In der Natural-Reihe erscheint die erste Maus: Die Natural Wireless Laser Mouse 6000 sorgt mit ihren gewölbten Gehäuseelementen für eine entspannte Handhaltung und einen optimalen Kontakt der Handfläche mit dem Gehäuse.

    Microsoft Natural Wireless Laser Mouse 6000


    2008

    Die Arc Mouse mit ihrem revolutionären Design in Sichelmond-Form lässt sich auf etwa die Hälfte ihrer Größe „zusammenfalten“. Für Notebook-Nutzer die ideale Lösung für unterwegs.

    Microsoft Arc Mouse

    Mäuse werden heutzutage auf ganz unterschiedlichen Oberflächen und lange nicht mehr nur am Schreibtisch eingesetzt. Nach der High Definition Optical Technology und der High Definition Laser Technology geht Microsoft 2008 den nächsten Schritt in der Evolution der berührungslosen und verschleißarmen Maus-Abtastung: Mit der BlueTrack Technology können Mäuse so gut wie überall eingesetzt werden – auf einem Campingtisch, dem Wohnzimmerboden, der Armlehne eines Sessels oder dem Hosenbein. Eine große blaue Lichtquelle erzeugt in Kombination mit einem optischen Sensor und der Pixelgeometrie von Microsoft ein so kontrastreiches Bild der Oberfläche, dass eine außergewöhnliche Trackinggenauigkeit möglich ist. Der Lichtstrahl der BlueTrack-Technologie ist über vier Mal größer als der durchschnittliche Laserstrahl bei Lasermäusen, so dass überall und jederzeit präzise gezeigt, geklickt und ein Bildlauf durchgeführt werden kann.

    Microsoft BlueTrack Technology


    2010

    Microsoft stellt die Arc Touch Mouse vor, mit Microsoft Touch-Technologie, Bluetrack Technology, schnurloser Steuerung aus bis zu zehn Metern Entfernung und praktischer Klapptechnik: Einfach in Position klappen und loslegen. Nach der Arbeit wieder zusammenklappen und wie ein Handy wegstecken.

    Microsoft Arc Touch Mouse


    2011

    Das Hardware-Team entwickelt eine Touch Mouse exklusiv für Windows 7. Eine große berührungsempfindliche Oberfläche reagiert auf Bewegungen mit einem, zwei oder drei Fingern. Das Steuern der Fenster auf dem Bildschirm wird so noch einfacher: andocken, bewegen, minimieren, maximieren, auf einer Webseite vor- oder zurückblättern, zwischen Aufgaben wechseln usw. – alles mit einem „Fingerwisch“!

    Microsoft Touch Mouse exklusiv für Windows 7

    Skype verleiht allen HD-Webcams und USB-Headsets von Microsoft das Siegel „Skype-zertifiziert“ – ein Beweis für die ausgezeichnete Produktqualität der Microsoft-Hardware.

    Skype certified

    2012

    Microsoft erweitert seine Limited Edition „Artist Series“ um fünf neue Designs für die Wireless Mobile Mouse 3500 und die Arc Touch Mouse – darunter Werke von namhaften Künstler aus der ganzen Welt wie Deanne Cheuk, Kenzo Minami, Oh Joy oder tchmo.

    Limited Edition „Artist Series“


    Schauen Sie doch mal bei Microsoft Hardware vorbei und entdecken Sie weitere Trends und Angebote.

    Ein besonderes Highlight, das Sie interessieren dürfte, habe ich noch für Sie: Für die Produkte der Hardware For Business-Reihe hat Microsoft jetzt die Herstellergarantie auf drei Jahre erweitert. Außerdem können Sie ein kostenloses Wunsch-Test-Paket anfordern, um das Ergonomics Paket mit Keyboard und Maus für 30 Tage oder das Unified Communications-Paket mit Webcam und Headset bis zu 90 Tage zu testen. Alle Infos dazu finden Sie unter http://www.microsoft.com/hardware/de-de/business

    Viel Vergnügen und entspanntes Arbeiten wünscht Ihnen
    Rebecca Schickel

  • Jetzt holen: Kostenlose eBooks von Microsoft

    Vielen Dank an Martina Grom (Microsoft MVP) für diesen Gastbeitrag:

    Gerade in der Microsoft Welt gibt es unglaublich viele interessante und neue Technologien und Software-Produkte kennenzulernen und zu erlernen. Hierbei helfen gute Dokumentation und vor allem Bücher.
    Von Microsoft selbst gibt es mittlerweile schon einige freie eBooks zu verschiedenen Produkten.
    Wir haben hier im TechNet Blog bereits einige freie eBooks vorgestellt (SQL Server 2012, Programming Windows Phone 7…).

    Auf der TechNet Seite von Microsoft Hong Kong habe ich eine feine Zusammenfassung freier eBooks gefunden.

    Hier die aktuell downloadbaren Bücher in der Übersicht:

    free-ebooks

    …und dazu die Titel mit Download-Link:

    1. Microsoft Office 365: Connect and Collaborate Virtually Anywhere, Anytime by Katherine Murray
    2. Programming Windows Phone 7 by Charles Petzold
    3. Moving to Microsoft Visual Studio 2010 by Patrice Pelland, Pascal Paré, and Ken Haines
    4. Introducing Microsoft SQL Server 2008 R2 by Ross Mistry and Stacia Misner
    5. Understanding Microsoft Virtualization Solutions (Second Edition) by Mitch Tulloch
    6. Own Your Future: Update Your Skills with Resources and Career Ideas from Microsoft by Katherine Murray
    7. Introducing Windows Server 2008 R2 by Charlie Russel and Craig Zacker
    8. First Look Microsoft Office 2010 by Katherine Murray
    9. Deploying Windows 7, Essential Guidance - from the Windows 7 Resource Kit and 6 TechNet articles

    Viel Spaß beim Lesen, Ausprobieren und Lernen! Zwinkerndes Smiley