Windows Intunes Computer im Unternehmen sind so weit verteilt wie die Mitarbeiter: im Büro am festen Arbeitsplatz, unterwegs auf dem Weg zu einem Geschäftspartner, beim Kunden vor Ort oder zu Hause im Home-Office. Die Mobilität der Mitarbeiter und die Flexibilität von Arbeitszeitmodellen macht die Administration der Rechner nicht einfacher. Im Gegenteil. Wer da den Überblick nicht verlieren, vor allem aber keine Sicherheitslöcher entstehen lassen will, braucht eine Admin-Lösung, die genauso mobil und flexibel ist. Am besten funktioniert das per Cloud, denn die ist überall da, wo wir einen Internetzugang haben. Ab heute stellt Microsoft einen entsprechenden Service bereit: Windows Intune. Damit können Unternehmen entweder ihre Computer selbst verwalten, Software darauf aktualisieren oder Mitarbeitern bei Problemen per Fernzugriff helfen – oder sie geben diese Aufgaben in die Hände von Experten bei Microsoft-Partnern, die dann per Windows Intune alles erledigen. Rundreisen von einem Unternehmens-PC zum nächsten braucht dafür keiner mehr zu machen.

Gebucht werden kann Windows Intune wie andere Online-Services von Microsoft im Monatsabo. Kostenpunkt: 11 Euro pro PC und Monat, mit der Erweiterung Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) 12 Euro pro PC und Monat. Und natürlich gibt’s Windows Intune beim kompetenten Microsoft-Partner.

Übrigens: Kommende Woche Donnerstag, 31. März, gibt’s ab 18 Uhr eine Liveübertragung, in der Microsoft Experten Ihre Fragen zu Windows Intune beantworten. Also schon mal vormerken.