Gute Geschäftsideen lohnen sich – manchmal auch schon, bevor das eigentliche Geschäft richtig losgeht. Wie beispielsweise für die Preisträger, die die fünf Hauptpreise des Gründerwettbewerbs IKT innovativ gewonnen haben. Sie wurden auf der CeBIT von Hans-Joachim Otto, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, ausgezeichnet und bekommen jetzt 30.000 Euro. Prämiert wurden folgende Konzepte:

- UPcload – ein innovatives Messverfahren, mit dem Onlineshops ihren Kunden die Möglichkeit bieten können, mittels einer einfachen WebCam ihre exakt benötigte Kleidergröße zu bestimmen und die richtige Katalogauswahl zu treffen. Bessere Passform, höhere Kundenzufriedenheit und weniger Retouren sind das Resultat.

- unserAller – die Geschäftsidee sorgt für weniger Flops bei der Einführung von neuen Produkten. Soziale Netzwerke werden genutzt, um Konsumenten bereits bei der Entwicklung von neuen Produkten unmittelbar einzubeziehen.

- Trifense – damit können Hackerangriffen abgewehrt werden. Die intelligente Sicherheitslösung erkennt Angriffe zuverlässig in Echtzeit, lernt sehr gut im laufenden Einsatz und sorgt für rasche Abwehr auch von komplexen Formen von Hackerangriffen.

- Virtenio – die leistungsfähige Sensorlösungen erfasst Umgebungsinformationen. Die Lösung besteht aus einem Miniaturcomputer mit minimalem Energiebedarf und der Möglichkeit, Informationen drahtlos zu übertragen. Ganze Sensornetzwerke lassen sich so einfach und schnell nach Kundenwünschen zum Beispiel für das Gebäudemanagement oder für die Logistik realisieren.

- Trikoton – das System setzt Stimmen und Musik mit Hilfe einer speziellen Software in individuelle Strickmuster um. Jedes Kleidungsstück erhält auf diese Weise eine eigene Note und ist gleichzeitig ein Unikat.