Die ständige Erreichbarkeit kann für den heutigen Mitarbeiter schnell zum Fluch werden, wenn der Chef auch samstags während der Sportschau ohne Rücksicht auf den heiligen Rasen die Glocken läuten lässt. Dienstagnachmittag mit dem Windows Mobile Smartphone im Münchner Biergarten  wird der Arbeitsplatz dagegen zum Weißbier-Paradies. Denn die wichtigsten Nachrichten aus der IT-Welt erreichen mich auch hier – und die Weiterverbreitung ist mit Office Mobile und Remote-Zugriff auch kein Problem.

Die netten Kollegen von Tufin Technologies, einem Anbieter von Security Lifecycle Management Produkten, weisen mich (und damit Sie) auf ihre gerade abgeschlossene Umfrage unter Hackern hin. Bei der jährlichen Hackerkonferenz Defcon haben die sich unter den versammelten Experten nach den neuesten Gefährdungstrends für Unternehmensnetzwerke umgehört. Und siehe da: Auch Sicherheitsbeauftragte sollten die letzten sonnigen Tage in diesem Jahr tunlichst genießen – mit der Kälte steht auch die Bedrohung wieder vor der Tür.

Denn Hacker, so die Selbstauskunft, werden quasi antizyklisch gerade in der kalten Jahreszeit besonders aktiv. Fast 90 Prozent lassen sich durch die urlaubsabwesenden Sicherheitskräfte im Sommer nicht zu verstärkten Firewall-Einbrüchen motivieren. Aber mehr als 80 Prozent geben zu, im Winter besonders beschäftigt zu sein. Mehr als die Hälfte hat sogar einen Lieblingsfeiertag: An Weihnachten stehen die Unternehmen unter besonders heftigem Hacker-Beschuss.

Meine Empfehlung: Setzen Sie einen Besuch auf unserer Sicherheits-Seite mit Updates und Patches spätestens Ende Oktober auf Ihre Outlook-Aufgabenliste (wenn Sie nicht schon längst zu den regelmäßigen Besuchern zählen). Und bestellen Sie jetzt in Friedenszeiten fürs erste noch eine Maß (oder ein alkoholfreies Getränk Ihrer Wahl). Passen Sie nur auf, dass Ihr Chef nicht in Ihrem Blog stöbert!

Es schluckt und grüßt

Jörg Ruch

Mehr Informationen zum Thema IT&Sicherheit finden Sie auch unter

http://www.microsoft.com/germany/kmu/themen/it/sicherheit/default.mspx