Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Themen rund um den Einsatz von IT in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Beiträge
  • Förderprogramme für Freiberufler, Selbstständige, kleine und mittelständische Unternehmen

    Sie haben eine bahnbrechende Idee, basteln seit Monaten an einer Erfindung oder möchten ein Unternehmen gründen – doch es fehlt das dringend benötigte Startkapital? In unserer neuen Blogreihe informieren wir Sie jetzt regelmäßig über Förderprogramme von Bund, Ländern, Banken und Unternehmen, die Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen können.

    Los geht es mit Programmen zur Gründungsförderung:

    EXIST-Gründerstipendium
    Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Wissenschaftler, Absolventen und Studierende an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Das Stipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.
    » weiter

    EXIST-Forschungstransfer
    Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse mit dem Potenzial für eine Unternehmensgründung weiterentwickelt werden. In der zweiten Phase stehen die Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Sicherung einer externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens im Fokus.
    » weiter

    KfW-Award GründerChampions 2013
    Die KfW Bankengruppe prämiert jedes Jahr ein Unternehmen aus jedem Bundesland mit der Auszeichnung "GründerChampion". Teilnehmen kann jedes Unternehmen, das nach dem 31. Dezember 2008 gegründet wurde und sich seitdem erfolgreich mit seiner Geschäftsidee am Markt behauptet. Maßgeblich bei der Entscheidung ist auch, wie umweltbewusst die Teilnehmer ihre Unternehmensidee umsetzen und ob sie damit Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen oder erhalten. Bewerbungsschluss: 1. August 2014.
    » weiter

    Gründerwoche vom 17.-23. November 2014
    Mit der Gründerwoche Deutschland gibt das BMWi zusätzliche Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundliches Gründungsklima in Deutschland. Dazu werden Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und weitere Veranstaltungen rund um das Thema Selbstständigkeit angeboten.
    » weiter

    High-Tech Gründerfonds
    Der vom Bundeswirtschaftsministerium und der deutschen Industrie gegründete High-Tech Gründerfonds investiert Beteiligungskapital in junge Technologieunternehmen, deren Kern ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ist. Rund 300 technologiebasierte Unternehmensgründungen sollen in einem ersten Schritt bis zu 500.000 EUR Wagniskapital erhalten.
    » weiter

    Messeprogramm junge innovative Unternehmen
    Das Programm fördert die Beteiligung junger innovativer Unternehmen (jünger als 10 Jahre) an Gemeinschaftsständen auf internationalen Leitmessen in Deutschland. Die Förderung beträgt 70 bzw. 60 % der Kosten für Miete und Standbau.
    » weiter

    German Silicon Valley Accelerator
    Im Rahmen eines Modellprojektes unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie deutsche Start-Ups aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie durch einen Aufenthalt im Silicon Valley und in New York beim Eintritt in den US-Markt. Die Unternehmen können Kontakte zu Know-how-Trägern in den USA knüpfen, ihren Business-Plan überprüfen lassen und Zugang zu den technologischen und finanziellen Ressourcen des weltweit führenden IT-Clusters erhalten.
    » weiter

    Viel Erfolg weiterhin wünscht
    Ihre Rebecca Schickel

  • Neues Compendium: Datenschutz in der Microsoft Cloud

    Wo werden meine Daten in der Microsoft Enterprise Cloud gespeichert? Sind die Verträge mit den Datenschutzaufsichtsbehörden abgestimmt? Können Behörden wie die NSA auf meine Daten in der Microsoft Cloud zugreifen?

    Diese und weitere Fragen zur Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben (Compliance) in der Microsoft Enterprise Cloud werden in dem neuen Compendium beantwortet. Veröffentlicht hat es die Abteilung Microsoft Law and Corporate Affairs (LCA) Deutschland.

    Hier können Sie das Compendium zur Microsoft Cloud kostenlos herunterladen.

    Beste Grüße
    Ihre Rebecca Schickel

  • Kostenloses Whitepaper: Windows XP nach Support Ende – Ein rechtliches Risiko für Geschäftsführer, CIO und IT Dienstleister

    Seit dem 8. April 2014 hat Microsoft offiziell und weltweit den Support für Windows XP beendet. Mit wenigen Ausnahmen für Regierungsstellen und private Kunden, die ein entsprechendes Customer Support Agreement abgeschlossen haben, erhalten Nutzer keine Patches, Bugfixes oder Sicherheitsupdates mehr.

    Der Einsatz unsicherer, nicht getesteter oder nicht mehr unterstützter Software wie Windows XP gefährdet die Sicherheit der Unternehmens-IT jedoch enorm. Eindringlingen oder schadhaften Angriffen wird es dadurch nämlich sehr leicht gemacht, auf diese IT-Systeme zuzugreifen.

    Die renommierte Anwaltskanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte hat jetzt im Auftrag von Microsoft ein Whitepaper erstellt, welche rechtlichen Konsequenzen drohen können, wenn Sie in Ihrem Unternehmen weiter Windows XP einsetzen.

    Hier können Sie das Whitepaper “Windows XP nach Support Ende – Ein rechtliches Risiko für Geschäftsführer, CIO und IT Dienstleister” kostenlos herunterladen.

    Weitere Informationen zum Support-Ende von Windows XP erfahren Sie hier.

  • Kostenlose Windows Server 2003 Update-Roadshow

    Good-bye Windows Server 2003. Am 14. Juli 2015 endet der erweiterte Support für Windows Server 2003 und Windows Server 2003 R2.Für Sie bedeutet das, dass Sie dann keine automatischen Updates und Hotfixes mehr für die mittlerweile mehr als 12-jährige Servergeneration erhalten.

    Höchste Zeit also zu handeln: Kommen Sie zu einem der Termine der „Windows Server 2003 Update Roadshow“.

    Bei den 1-tägigen Seminaren erfahren Sie
    - wie Sie alte Server und Workloads migrieren
    - wie Sie ein Upgrade sinnvoll planen und durchführen und
    - welche Möglichkeiten jetzt mit Microsoft Azure bestehen – unter anderem mit Blick auf Testing und Failoverszenarien.

    Termine:
    Frankfurt, 22.07.2014
    Unterschleißheim bei München, 25.07.2014
    Berlin, 26.08.2014
    Hamburg, 28.08.2014
    Köln, 02.09.2014
    Frankfurt, 08.09.2014
    Unterschleißheim bei München, 24.09.2014

    Melden Sie sich jetzt kostenlos für einen der Termine an!

    Voraussichtliche Agenda:
    8:30-9:00 Uhr Ankunft und Begrüßung
    9:00-10:00 Uhr Windows Server 2003 – Best Practices zum Upgrade
    10:00-11:00 Uhr IT-Architekturen im Jahr 2014 mit Windows Server / Microsoft CloudOS
    11:00-11:15 Uhr Pause
    11:15-12:45 Uhr Microsoft CloudOS Teil2: Virtualisierung, Management und der Weg dorthin
    12:45-13:45 Uhr Mittagspause und Networking
    13:45-14:30 Uhr Upgrade-Testing und Desaster-Recovery mit Microsoft Azure
    14:30-15:30 Uhr Software-gestützte Migration geschäftskritischer Applikationen (Gastvortrag DELL)
    15:30-15:45 Uhr Kaffeepause
    15:45-16:45 Uhr So unterstützt Microsoft Services in den einzelnen Projektphasen (Assessment, Planning, Migration, Support)
    16:45-17:00 Uhr Feedback und Verabschiedung


    Rebecca Schickel

  • Kostenloser 2-Tages-Workshop: Einführung in SharePoint- und Office-Apps

    clip_image001

    Am 16. und 17. Juli 2014 (jeweils von 9 bis 18 Uhr) stellt Senaj Lelic, MVP und Visio-Spezialist, bei Microsoft in Unterschleißheim das App-Modell für Office- und SharePoint-Apps vor. Die Anmeldung für den 2-tägigen Kurs ist kostenlos.

    Mit der Plattform 2013 führt Microsoft bei Office und SharePoint einige Neuerungen ein. Auch wenn manche auf den ersten Blick klein erscheinen, steckt dahinter eine große strategische Änderung. Mit Apps für Office ist es nun erstmals möglich, sowohl Office Online als auch Office 2013 mit einer einzigen geschriebenen Erweiterung zu adressieren. Mit den SharePoint Apps können nun Erweiterungen für SharePoint komplett losgelöst von der SharePoint-Plattform entwickelt und betrieben und dennoch integriert werden.

    Der kostenlose 2-tägige Workshop führt in das Thema „Apps für Office und Apps für SharePoint“ ein. Sie erfahren, was sich für den Entwickler ändert, wo neue Technologien zu lernen sind und wie sich für Firmen der Vertriebskanal ändert.

    Zur Anmeldung

    Beste Grüße
    Ihre Rebecca Schickel