Ralph Haupter, Chef von Microsoft Deutschland und Mitglied im Computerwoche Cloud-Expertenrat, zieht eine erste Bilanz: Cloud Computing hat sich inzwischen vom Image der „heißen Marketing-Luft“ befreit und ist in der Unternehmensrealität angekommen. Und wird laut des aktuellen IDC-Whitepapers „Cloud Computing in Deutschland 2011“ angenommen: Gerade einmal 15 Prozent der Firmen glauben noch, in absehbarer Zeit auf Cloud-Angebote verzichten zu können – vor zwei Jahren waren das noch 80 Prozent.

Das Potenzial der Technologie ist aber nach Haupters Einschätzung noch lange nicht ausgeschöpft: Nicht für die Unternehmen, die vom Einsatz der Technologien profitieren – gerade im Bereich des Mittelstands. Und auch nicht für die Anbieter von Cloud-Lösungen. Haupter bescheinigt diesen Lösungen ein ähnliches Gewicht wie der Nutzung regenerativer Energien, für die Deutschland in den letzten Jahren zu einem globalen Technologie-Führer wurde.

Den gesamten Beitrag finden Sie hier: Ralph Haupter, Computerwoche Cloud-Expertenrat: Cloud Computing ist in den Unternehmen angekommen…