IT Manager Blog Germany

Hier finden IT Manager relevante News & Meinungen rund um Microsoft Technologien - konsolidiert und kompetent recherchiert.

March, 2009

Posts
  • Desktop-Anwendungen unter Windows 7: Einfach via Virtualisierung

    Bei der Einführung von neuen Betriebssystemen ist die Anwendungskompatibilität eines der wichtigsten Kriterien; sowohl für Geschäftskunden als auch Privatanwender. Nichts wäre schlimmer, als dass die alten Anwendungen nicht mehr genutzt werden könnten (obwohl: ein wenig Aufräumen tut sicherlich auch einmal wieder gut, oder?)

    Windows 7 ist hierbei fast vollständig kompatibel zu Windows Vista SP1; eventuell müssen Systemnahe Produkte wie Virenscanner oder Hardwaretreiber aktualisiert werden, obwohl bei mir mit der aktuellen Beta alles problemlos läuft. Meine Kollegen haben hierzu einige Artikel verfasst, falls Sie an noch mehr Details interessiert sein sollten:

    · Cookbook, Guide Can Assist Windows 7 Application Compatibility Tests at http://blogs.msdn.com/usisvde/archive/2009/01/20/cookbook-guide-can-assist-in-windows-7-application-compatibility-tests.aspx describes the Windows 7 Application Compatibility

    · App Certification Gets Easier for Windows 7, Windows Server 2008 R2 at http://blogs.msdn.com/usisvde/archive/2009/01/09/app-certification-gets-easier-for-windows-7-windows-server-2008-r2.aspx explains what it takes to do the Windows 7 and Windows Server 2008 R2 tests.

    Um aber auch andere Anwendungen leicht weiter nutzen zu können, bietet Microsoft zwei intelligente Lösungen an: App-V und Med-V.

    Frankoch-SW-Deployment

    App-V portiert jede Anwendung in einen eigenen virtuellen Container. So werden Abhängigkeiten zwischen den Anwendungen minimalisiert, um z.B. während einer Migrationszeit unterschiedliche Versionen der Anwendungen gleichzeitig auf einem System betreiben zu können. Aktuell ist App-V nur für 32bit Systeme verfügbar, für 64bit gibt es eine Betaversion; aber momentan ist ja auch Windows 7 noch nicht final auf dem Markt erschienen.

    Med-V hingegen erlaubt das Betreiben der Anwendung unter einem virtualisierten Betriebssystem (z.B. Windows XP), um auch ältere Anwendungen auf einem neuen System zu betreiben. Für den Anwender sind beide Lösungen transparent; die Anwendungen sehen so aus und fühlen sich so an wie eine “normal” installierte Software.

    Lesen Sie mehr zu App-V und Med-V auf ihren jeweiligen Produktseiten oder nutzen Sie die öffentliche Beta von Med-V über die Microsoft Connect Seiten.

  • Windows 7 Editionen im Kurzüberblick

    Microsoft hat die Namen der kommenden Windows 7 Versionen bekanntgegeben. Neben einer Heim- und Geschäftsvariante wird es auch wieder die Enterprise Version für Volumenlizenzkunden geben. Auch eine abgespeckte Version für spezielle Hardware ist vorgesehen. Damit sind aber nicht Netbooks gemeint; hier läuft problemlos die Version für Privatkunden. Lesen Sie mehr unter http://www.microsoft.com/presspass/features/2009/feb09/02-03NetbooksQA.mspx und http://www.microsoft.com/presspass/features/2009/feb09/02-03Win7SKU-QA.mspx 

    Für die meisten Geschäftskunden sind die Varianten Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise die passenden Produkte, mehr dazu unter http://www.microsoft.com/windows/enterprise/products/windows-7.aspx

  • IT Manager Webcast von Microsoft

    Kennen Sie die Microsoft IT Manager Webcasts von meinen Kollegen aus den USA? Jeden Monat haben Sie die Möglichkeit, sich über mehrere Themen informieren zu lassen. Die Webcasts können Sie Live verfolgen oder auch nachträglich anschauen. Eine Liste der Themen finden Sie unter http://www.microsoft.com/events/series/itmanagerconnections.aspx?tab=webcasts 

    Die Themenpalette geht von Virtualisierung über IT Compliance bis zu Sicherheitsprodukten oder Business Intelligence. Eine bequemere Art, sich auf dem Laufenden zu halten finden Sie kaum. Und wenn Sie lieber Podcasts hören statt Videos zu schauen, kein Problem. Auch Postcasts werden unter http://www.microsoft.com/events/series/itmanagerconnections.aspx?tab=podcasts angeboten.

  • In der Krise den Wechsel schaffen

    Als IT kann man in diesen Zeiten nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und durch Abwarten oder Aussitzen die Krise meistern.  Grade in diesen Zeiten sind Ihre IT Manager Qualitäten besonders gefragt. Die IT muss dafür sorgen, dass auch mit gekürztem Budget die gleichen Dienstleistungen erbracht werden können; denn wie heißt es so schön: eine Firma kann 6 Monate ohne Geschäftsstrategie überleben, aber nicht ohne IT.

    Aber Sie stehen bei Ihren Entscheidungen nicht allein, Microsoft unterstützt Sie so gut es geht. Und zwar nicht nur die Großkunden, auch unsere ganzen Mittelstandkunden und Kleinunternehmer sind uns wichtig. Allerdings: ohne Wandel kann dies nicht funktionieren. Und Wandel entsteht durch Taten.

    Taten können die Optimierung der aktuellen Umstände sein: im Betrieb, in der Beschaffung, in der Strategie. Wie man Kosten im Betrieb senken kann, beschreibt unser IO Modell, aber auch bei Geschäftsprozessen finden Sie Anregungen bei Microsoft.

    Neben einer Optimierung kann Wandel auch durch strategisches Investment erfolgen. Nur: wie findet man sich im Wald der Microsoft Angebote zurecht? Das Buch “Microsoft Software Report“ gibt Ihnen heutzutage den besten und umfangreichsten Überblick des Produktportfolio und hilft, fundierte Entscheidungen zu treffen, z.B.:

    1. Unsere Essentials Angebote und Lizenzformen helfen Ihnen Anschaffungskosten zu sparen.
    2. Vor allem im Datenbankbereich können Sie mit dem Microsoft SQL Server gegenüber der Konkurrenz bei der Anschaffung und im Betrieb sparen. Das gilt nicht nur für SAP Installationen: mit dem SQL Server Editionen Express, Workgroup, Standard oder Enterprise finden auch Sie eine Version, die finanziell Ihren Vorstellungen entspricht.
    3. Im Betrieb kann durch Virtualisierung Hardware eingespart und evtl. auch Stromkosten gesenkt werden.
    4. Nutzen Sie alle Vorteile von Microsoft Software Assurance wie Trainingsvoucher, Desktop Deployment Planungsworkshops und eLearning Angebote.
    5. Nicht immer ist der eigene Betrieb einer IT Plattform sinnvoll; vielleicht schauen Sie sich auch einmal Software als Service Lösungen an.
    6. Die Finanzierung von IT Projekten ist in diesen Zeiten anscheinend schwer. Oft unbekannt sind die Möglichkeiten der Microsoft Finance Abteilungen. Dabei gibt es klare Vorteile, die für eine solche Finanzierung sprechen.

    Viels hierzu finden Sie auf unserer Themenseite unter http://www.microsoft.com/germany/gradlinigerkurs/default.aspx

    Und wenn Ihnen das immer noch zu wenig ist: Wandel kann auch ein Neuanfang sein. Mit dem Microsoft Gründerportal finden Sie vielleicht einen Anreiz, Ihre eigenen Ideen endlich in die Tat umzusetzen. Ihr Potential ist unsere Leidenschaft denn “es gibt keine konservativen Helden”.

  • cio.de: Gartner sieht VM Ware und Microsoft vorn

    Die Marktforscher von Gartner sehen im weltweiten Markt für Server-Virtualisierung-Software bis 2013 ein jährliches Wachstum von 28 Prozent. Wie cio.de auf ihrer Webseite weiter zitiert, wird auch dem noch jungen Geschäft mit Software für gehostete virtuelle Desktops (HVD) eine glänzende Zukunft prophezeit.

    Ganz oben würden insbesondere VM Ware und Microsoft um die Marktführerschaft ringen. Virtualisierung wird in den nächsten Jahren einer der wichtigsten Treiber für den Markt mit Infrastruktur-Software sein. Im Mittelpunkt stehen dabei Kostensenkungs- und Umweltschutzaspekte. Den kompletten Artikel lesen Sie auf cio.de.

    posted by Lars Schmoldt

    Alle Artikel auf dem IT Manager Blog anzeigen

  • Onlinezugriff auf Microsoft Broschüren

    Neben den Online-Inhalten veröffentlicht Microsoft zahlreiche Kommunikations­materialien, die Sie bislang nur in gedruckter Form erhalten konnten. Mit unserem Onlineportal möchten wir Ihnen den Zugang zu Broschüren, Flyern oder Dokumentationen wesentlich erleichtern. Den Zugriff hierauf mit einer umfangreichen Suchfunktion finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/infoservice/default.mspx

  • CIO Scorecards: Grundlagen & Umsetzungshilfen

    Scorecards zum Managen von Unternehmensbereichen sind heutzutage eine gängige Praxis. Auch Microsoft nutzt dieses Verfahren, um seine IT an den Unternehmensvorgaben auszurichten. Wie dies funktioniert, welche Grundlagen dahinter stecken und dass das Ganze keine Hexerei sondern mit etwas Fleiß recht einfach umzusetzen ist, beschreibt die Business Case Study direkt von Microsoft unter http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd425373.aspx 

    Mit dieser Anleitung sollte jede interessierte Organisation in der Lage sein, Ähnliches zu realisieren und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Neben der Anleitung finden Sie auch die Casestudy als Word-Dokument sowie einen Webcast von Davor Golac, unserem Verantwortlichen für das CIO Scorecard & Performance Management für das Microsoft CIO Office.

  • Reduzieren Sie Aufwand und Lizenzkosten – Visual Studio nachruesten!

    Diese Promotion dürfte Sie interessieren, wenn Sie die Vorteile von Visual Studio bereits nutzen. Dann können Sie für eine begrenzte Zeit und unter bestimmten Voraussetzungen nachträglich eine MSDN Premium oder Professional Subscription erwerben.

    Auf diese Weise bezahlen Sie lediglich die MSDN Subscription und profitieren von einem Paket wertvoller Produkte und Leistungen. Und Sie sichern sich mehr Investitionssicherheit: Durch die Software Assurance erhalten Sie kostenfrei immer die neueste Version von Visual Studio.

    Dies führt zu Preisnachlässen auf Visual Studio Professional w/MSDN Premium in Höhe von bis 17%-49% (je nach Lizenzprogramm & Vertragslaufzeiten) und auf Visual Studio Professional w/MSDN Professional in Höhe von 38% - 61%. Neben den Ersparnissen haben Entscheider weitere Vorteile.

    • Reduzieren Sie Bestellprozesse und Aufwand für das Vorhalten und Verteilen von Lizenzen und Product-Keys – durch den direkten Zugriff Ihrer Entwickler auf Microsoft-Produkte für Test, Entwicklung und Evaluierung
    • Senken Sie die Lizenzkosten, und vereinfachen Sie Ihre Budgetplanung, da die Nutzung fast aller Microsoft-Produkte durch eine MSDN Subscription-Lizenz pro Mitarbeiter abgedeckt ist
    • Vermeiden Sie eine Über- oder Unterlizenzierung
    • Erhöhen Sie die Transparenz in puncto Softwarenutzung, da diese zentral eingesehen werden kann
    • Bewahren Sie sich ein hohes Maß an Investitionssicherheit. Ihre Entwickler erhalten während der Laufzeit dank der Software Assurance immer die neueste Version von Visual Studio

    Weitere Informationen zu Gültigkeit und in Frage kommenden Lizenzprogrammen finden Sie hier

    posted by Lars Schmoldt

    Alle Artikel auf dem IT Manager Blog anzeigen

  • Microsoft Tipps & Tricks, Anleitungen zum schnellen Erfolg

    Microsoft Tipps und Tricks für kleine Unternehmen sind leicht verständliche Anleitungen für den Einsatz von Microsoft Software (nicht nur) in Kleinunternehmen. Hier finden Sie gut zusammengestellte Informationen und viele kurze Videos zu den Themen Windows, Office und Small Business Server. Schauen Sie doch selber einmal unter http://www.microsoft.com/germany/kleinunternehmen/tipps-und-tricks/default.mspx vorbei, sicherlich lernen auch Sie noch etwas neues, z.B. zum Direkt-Marketing mit dem Business Contact Manager oder zum Zeitmanagement mit Outlook.
  • Visio: der oft unterschätzte Alleskönner

    Wie beschreibt man ein Tool, was vom Projektmanager über Prozess-Gestalter, vom Consultant bis zum Elektrotechniker hilfreich zur Hand geht und mehr kann, als man alleine jemals benötigen wird? Vielleicht am besten mit kurzen Videos, denn Bilder sagen bekanntlicherweise mehr als 1000 Worte, oder?

    Sie finden viele Visio Videos unter http://www.microsoft.com/video/en/us/search?phrase=Visio%202007, das Ergebnis führt Sie dann zu einer Liste von solchen Clips:


    Patch Management with Visio 2007 Pro
    Visio 2007 Pro for Network Installations and Capacity Planning - Demo
    ITIL Incident Tracking with Visio 2007 Pro
  • Der Architektur- und Planungsberater (ITAP Advisor), ein ganz spezieller Microsoft Mitarbeiter

    Der Architektur- und Planungsberater, kurz auch ITAP Advisor genannt, ist ein ganz spezieller Microsoft Mitarbeiter. Der Architektur- und Planungsberater stellt proaktive Beratung kombiniert mit direktem Zugriff auf Ressourcen und Know-how von Microsoft zur Verfügung. Unter Ausschöpfung eines breiten Wissens in Technologie und Geschäft hilft der Architektur- und Planungsberater dabei, Risiken abzuschwächen und gleichzeitig die Bereitstellung, Integration und Nutzung der Microsoft-Technologie zu optimieren. Der Architektur- und Planungsberater liefert fortlaufende Unterstützung bei der Realisierung des Geschäftswerts der Microsoft-Technologien, indem messbare finanzielle Vorteile bereitgestellt und Kosten und Zeitpläne festgelegt werden und aufgezeigt wird, wie IT mit Strategien und Initiativen des Unternehmens in Einklang gebracht wird. Architektur- und Planungsberater treten für den Kunden ein. Sie vertreten Ziele und Anforderungen des Kunden innerhalb der Microsoft-Organisation und identifizieren proaktiv Möglichkeiten, um den Geschäftswert Ihrer Microsoft-Technologien zu vergrößern. Unter anderem können folgende Vorteile und Leistungen abgerufen werden:

    + Ein innovatives und bewährtes Framework für die Generierung von Geschäften
    + Strategische Anleitung zur Überbrückung der Lücken zwischen Geschäft und IT
    + Ein globaler, unternehmensweiter Blick auf Ihre strategischen Initiativen
    + Unvoreingenommene Beratung zur Technologie.
    + Eine Verpflichtung Ihrem Erfolg gegenüber
    + Eine einzigartige Möglichkeit, auf die Produktentwicklung bei Microsoft Einfluss zu nehmen
    + Die richtigen Antworten zur richtigen Zeit
    + Wirksamer Einsatz bewährter Methoden
    + Sicherstellung der Ausrichtung an der Produkt-Roadmap von Microsoft

    Interessiert? Fragen Sie bei Ihrem Microsoft Account Manager oder Technical Account Manager nach mehr Details.

  • Gebrauchte Software – Risiko oder Sparmöglichkeit?

    Bei gebrauchten Dingen ist das immer so eine Sache: wie ist der Vorbesitzer damit umgegangen? Sind die Sachen gepflegt, haben sie Kratzer oder sehen schmuddelig aus?

    Bei Software hingegen sollte das eigentlich kein Problem sein, schließlich können die Einsen und Nullen kaum verbiegen. Nur wie ist das eigentlich mit der Lizenz, darf ich die überhaupt weitergeben? Und wenn ich sie kaufe, gehört sie mir dann wirklich oder muss ich vielleicht feststellen, dass das viele Geld zwar ausgegeben, man selber aber mit leeren Händen dasteht? Einige Antworten dazu finden Sie unter www.gebrauchte-software.org.

  • Microsoft Techfest Online: ein Blick in die Zukunft

    Auf dem Microsoft Techfest stellt Microsoft Research jedes Jahr die neuesten Forschungsergebnisse und –projekte vor, die die “klügsten Köpfe” unserer Firma weltweit beschäftigen. Hier finden sich haufend spannender Sachen, die man lieber heute als morgen schon nutzen m��chte. Aber ein wenig Geduld ist hier gefragt, handelt es sich doch um Grundlagenforschung und somit in der Regel nicht um kommerzielle Produkte kurz vor der Markteinführung. Jedoch gibt es Ausnahmen und einige kleine, nützliche Helferlein, die sich auf den Microsoft Research Webseiten bereits heute herunterladen lassen. Erfahren Sie mehr unter http://www.microsoft.com/presspass/events/msrtechfest/Default.aspx oder schauen Sie sich das Einleitungsvideo an:

  • Wie die Zukunft aussehen kann…

    Die Microsoft Office Labs haben einige sehr gute Videos veröffentlicht, die zeigen, wie eine mögliche Zukunft aussehen könnte: vom Gesundheitssystem über Herstellungsprozesse zum Finanzwesen, unterschiedliche Bereiche werden auf Einsatzmöglichkeiten für moderne Technologien beleuchtet. Beeindruckend auch das Einleitungsvideo mit vielen Systemen, die schon heute als Prototypen zeigen, dass die Zukunft gar nicht mehr so weit entfernt sein muss.

    Sie finden die Videos auf den Officelabs Seiten unter http://www.officelabs.com/Pages/Envisioning.aspx

    Wie ich finde, der richtige Einstieg ins Wochenende.

  • Sparen mit Microsoft: die Essentials Produkte für den Mittelstand

    Mittelständische Unternehmen mit bis zu 300 PCs haben dieselben hohen Ansprüche an ihre PCs und Server wie ein Multi-Milliarden-Unternehmen: Die Infrastruktur muss sicher sein, schnell arbeiten und Tag und Nacht verfügbar sein.

    Aber es gibt natürlich auch Unterschiede. Und genau für diese speziellen Ansprüche von mittelständischen Unternehmen hält Microsoft Produkte und Lösungen bereit: Hohe Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit, die sich auch für mittelständische Unternehmen schnell bezahlt machen. Microsoft adressiert diese Bedürfnisse durch spezielle Angebote an den Mittelstand. Im Mittelstandportal finden Sie diese Angebote auch aufgeschlüsselt nach IT Manager oder Business Manager.

    Als ein wichtiges Element sei hier der Windows Essentials Business Server 2008 hervorgehoben. Windows Essential Business Server 2008 ist eine integrierte "All-in-One" Multi-Server-Lösung speziell für das IT-Budget von mittelständischen Unternehmen. Er bietet – basierend auf der leistungsfähigen Windows Server 2008-Technologie – alle Funktionen vom Windows Server 2008, System Center Essentials, Exchange Server 2007 und dem Forefront Threat Management Gateway. Auch der SQL kann dazu erworben werden. Das ganze wird in einem preislich äußerst attraktiven Bundle angeboten und spart gegenüber den normalen Produktpreisen einiges an Anschaffungskosten für Sie ein. Aber auch im Betrieb fallen geringere Kosten an durch die neue aufgabenorientierte Oberfläche, die Ihren IT Fachkräften viel Arbeit ersparen kann und auch von Nicht-Experten einfach zu bedienen ist. So können Sie auf einen Blick sehen, wie es um die Sicherheit Ihrer IT steht.

    clip_image001

    Eine kostenlose Testversion finden Sie hier. Oder besuchen Sie unsere Online-Austellung: