Stats:

GUI Name: SmartScreen-Filter verwenden / Use Smartscreen filter

Policy Name: SmartScreen-Filter verwenden

Supported on: Mindestens Internet Explorer 7.0

Kategorie Pfad: User Configuration\Administrative Templates\Windows-Komponenten\Internet Explorer\Internetsystemsteuerung\Sicherheitsseite\Internetzone\

Registry key: HKCU\Software\Policies\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Zones\3

Registry value: 2301

Policy URL: http://gps.cloudapp.net/Default.aspx?PolicyID=694

 

Erklärung:

Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie steuern, ob der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte überprüft.

 

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, überprüft der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte.

 

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, überprüft der SmartScreen-Filter die Seiten in dieser Zone nicht auf bösartige Inhalte.

 

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, kann der Benutzer diese Einstellung konfigurieren.

 

Hinweis: In Internet Explorer 7 steuert diese Richtlinieneinstellung, ob der Phishingfilter Seiten in dieser Zone auf bösartige Inhalte überprüft.

 

 

Beispiel:

http://www.ie8demos.com/tryit/ => „SmartScreen® Filter"

 

Vgl.: Verwalten von SmartScreen-Filter deaktivieren und Umgehung der SmartScreen-Filterwarnungen verhindern

 

Mögliche Werte:

0x0 => Aktivieren

0x3 => Deaktivieren

 

Standardwerte:

Eingeschränkte Seiten:

IE6: N/A;

IE7: N/A;

IE8: Aktivieren;

IE9: Aktivieren;

IE10: Aktivieren;

 

Internet:

IE6: N/A;

IE7: N/A;

IE8: Aktivieren;

IE9: Aktivieren;

IE10: Aktivieren;

 

Vertrauenswürdigen Seiten:

IE6: N/A;

IE7: N/A;

IE8: Aktivieren;

IE9: Aktivieren;

IE10: Aktivieren;

 

Lokales Intranet:

IE6: N/A;

IE7: N/A;

IE8: Deaktivieren;

IE9: Deaktivieren;

IE10: Deaktivieren;