Der Windows Server 2008 und vor allem der IIS7 begeistern die SPLA Partner und Kunden. Dadurch entstehen aber auch Fragen Rund um den Windows Server 2008 die ich anbei etwas zusammenfassen möchte.

  • Der Windows Server 2008 kann mit der Virtualisierungstechnologie Hyper-V oder ohne Hyper-V erworben werden. Hyper-V ermöglicht es die Hardware eines physischen Servers zu virtualisieren und mehrere voneinander "unabhängige" Instanzen einen Betriebssystems zu betreiben (virtuelle Server)
    • Beim Windows Server 2008 Enterprise erhalten Sie mit der Prozessorlizenz vier virtuelle Instanzen dazu
    • mit der Windows Server 2008 Datacenter anonymous Prozessorlizenz eine unlimitierte Anzahl an virtuellen Instanzen was den Preispunkt für virtuelle private Webserver senken könnte. Der Einsatz der Windows SharePoint Services ist dabei nicht gestattet - primärer Einsatzzweck sind Webserver auf die Benutzer ohne Authentifizierung  zugreifen können
  • Mit dem Windows Server 2008 sind die Standard und Enterprise Anonymous Prozessorlizenzen nicht mehr verfügbar
    • Der Windows Web Server 2008 steht - mit seinem besonders günstigen Preis und erweiterten Nutzungsrechten - als Ersatz zur Verfügung oder auch
    • der Windows Server 2008 Datacenter ist als Anonymous Lizenz in SPLA weiterhin erhältlich
    • Partner die vor der Einführung des Windows Server 2008 bereits den Windows Server 2003 als Anonymous Lizenz im Einsatz hatten können (in einer Übergangsfrist) auch weiterhin den Windows Server 2003 (als Anonymous Lizenz) in SPLA bestellen
      Für neue Projekte oder bei einem Umstieg auf den Windows Server 2008 können aber nur mehr die Windows Server 2008 Lizenzen bestellt werden - für den anonymen Zugriff entweder der Windows Web Server 2008 oder der Windows Server 2008 Datacenter (welcher nur als Anonymous Lizenz in SPLA erhältlich ist)
  • Der Windows Server 2008 Standard oder Enterprise ist als Prozessorlizenz (authenticated) oder SAL erhältlich
  • Der Windows Server 2008 muss aktiviert werden. Die entsprechenden Keys erhalten Sie bei Ihrem SPLA Reseller oder der Aktivierungshotline (unter Angabe Ihrer Vertragsnummer)
    • Die Aktivierung kann mittels eines MAK oder KMS Keys erfolgen. Das Key Management Service (KMS) aktiviert Server im lokalen Netzwerk und kann ab 5 Servern genutzt werden. Ein MAK Key aktiviert jeden Server einzeln.
    • Volume Activation 2.0 Handbuch (Deutsch)

Folgendes Dokument fasst noch weitere Details zur Windows Server 2008 Lizenzierung in SPLA zusammen.

Wie ist der Windows Server 2008 in SPLA verfügbar ?

Product

Verfügbarkeit in SPLA

Lizenztyp 

physikalische / virtuelle
Instanzen

Windows Server 2008
Standard

ü

Prozessor
oder SAL

1 + 1 (NEU !)
--

Windows Server 2008
Standard without Hyper-V

ü

Prozessor
oder SAL

1  + 1 (NEU !)
--

Windows Server 2008  Enterprise

ü

Prozessor
oder SAL

1 + 4
--

Windows Server 2008  Enterprise without Hyper-V

ü

Prozessor
oder SAL

1 + 4
--

Windows Server 2008  Datacenter

ü

Prozessor
(nur anonymous)

1+ unlimitiert

Windows Server 2008  Datacenter without Hyper-V

ü

Prozessor
(nur anonymous)

1+ unlimitiert

Windows Server 2008
External Connector

û

-- 

--

Windows Web Server 2008

ü

Prozessor

1 oder 1

Windows Server 2008 
Terminal Services

ü

SAL

--

Windows Server 2008 
Terminal Services
External Connector

û

-- 

--

Windows Server 2008 
Rights Management Services

ü

SAL

--

Windows Server 2008 
Rights Management Services External Connector

û

--

--

Noch ein kurzer Hinweis auf den SPLA Lizenzvortrag vom Hosting Day 2008 welcher auch einen Schwerpunkt auf dem Windows Server 2008 hatte.

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen:
Die in diesem Post enthaltenen Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produkte und dessen Lizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen zum Service Provider License Agreement sind in den entsprechenden Services Provider Use Rights (SPURs) oder in den Services Provider Agreement-Verträgen zu finden.