Microsoft bietet seit kurzem mit myBulletins einen neuen Online-Sicherheits-Mitteilungsdienst, der sich den Wünschen der Kunden anpassen kann. Der Dienst lässt Anwender genau die Sicherheitsbulletins – also die Beschreibungen der monatlich veröffentlichten Sicherheitsupdates – auswählen, die für sie relevant sind. Der Online-Service bietet IT-Verantwortlichen eine personalisierbare Liste von Microsoft Sicherheitshinweisen, die für die jeweilige Organisation am wichtigsten sind.

Der Zugang ist einfach: Auf der Webseite myBulletins mit einem Microsoft-Account einloggen, die gewünschten Microsoft-Produkte und Versionen auswählen und schon präsentiert der Dienst eine individuell erstellte Liste im Dashboard mit den wichtigsten Sicherheitshinweisen.

Mit myBulletins wollen wir Security Bulletins leichter erreichbar und Informationen schneller auffindbar machen, damit unsere Kunden so schnelle(r) Entscheidungen treffen zu können. Der Dienst wurde auf den Wunsch zahlreicher Kunden hin entwickelt, rascher durch die Fülle an Informationen dringen zu können, die mit den monatlichen Sicherheitsupdates einhergeht.

Die Sicherheitshinweise lassen sich nach Erscheinungsdatum, Wichtigkeit und Reboot-Notwendigkeit sortieren, um bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Der Dienst gibt eine dynamische Liste mit Hinweisen aus, die vom Nutzer bearbeitet und in Excel übernommen werden kann.

myBulletins ist unser Weg, um auftretende Security Updates so nahtlos wie möglich zu machen. Wir finden, dass Kunden am besten geschützt sind, wenn alle verfügbaren und vor allem benötigten Updates rasch installiert werden. Von daher meine Bitte: Legen Sie sich ein Profil bei myBulletins an, testen Sie den Dienst und lassen Sie uns wissen, wie Sie ihn finden.

Gastbeitrag von Michael Kranawetter, Chief Security Advisor (CSA) bei Microsoft in Deutschland. In seinem eigenen Blog veröffentlicht Michael alles Wissenswerte rund um Schwachstellen in Microsoft-Produkten und die veröffentlichten Softwareupdates.