Mit Windows Server 2012 Hyper-V und System Center 2012 SP1 hat Microsoft eine wirklich mächtige Lösung am Start, auch so genannte mission-critical Workloads zu virtualisieren. Die zum Teil massiven Verbesserungen in puncto Skalierbarkeit, Speicher und Netzwerke lässt kaum noch Kundenwünsche offen.

Immer wieder höre ich aber auch: "Ja aber... Wir virtualisieren mit VMware... Gibt es Möglichkeiten auch für mich, jetzt mal Hyper-V zu testen...". Die Antwort ist einfach: JA. Testdownloads rund um Windows Server, Hyper-V und System Center gibt es auf TechNet http://technet.de.

An dieser Stelle möchte Sie aber auch auf zwei interessante Tools aufmerksam machen:

Der Microsoft Virtual Machine Converter (MVMC) ist eine von Microsoft supportete, frei erhältliche Lösung, um VMware-basierte VM und Virtual Disks zu Hyper-V-basierten VM und VHDs zu konvertieren. Ideal für alle IT Pro, die eine kleinere Anzahl an VMs auf die aktuelle Microsoft Virtualisierungsplattform migrieren möchten.

Details dazu finden sich hier http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh967435.aspx

Zum Download des MVMC Solution Accelerator

http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=34591

Das MVMC Automation Toolkit (MAT) hilft für die ganz große Lösung: "The MAT can be run from a single coordinator machine, known as the Control Server which orchestrates the multiple ongoing conversions. For even greater scale you can use multiple Helper Nodes each running MVMC and managed by the Control Server. The Helper Nodes can run within VMs themselves."

http://gallery.technet.microsoft.com/Automation-Toolkit-for-d0822a53